Ort:  Aachen
Datum:  06.06.2022

Abschlussarbeit BA/MA Laserbasierte Fügetechnik für die Elektromobilität

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

In Kooperation mit dem Lehrstuhl LLT bietet das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, führendes Zentrum für Auftragsforschung und -entwicklung im Bereich Lasertechnik, die Möglichkeit einer Abschlussarbeit im Bereich Mikrofügen metallischer Werkstoffe an.

Das Kompetenzfeld Abtragen und Fügen befasst sich unter anderem mit dem Laserstrahlschweißen von Werkstoffen der Elektrotechnik für Aufgaben der elektrischen und mechanischen Kontaktierung. Der Aufgabenschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle liegt dabei auf der Entwicklung und Umsetzung von anwendungsorientierten und bedarfsgerechten Fügeverbindungen für die globale Herausforderung der Elektromobilität.

 

Was Du bei uns tust

Die zunehmende Elektrifizierung z.B. im Automobilbereich erfordert auch eine Vielzahl an elektrischen Verbindungen. Zum Verbinden von Kupfer oder Aluminium Komponenten sind laserbasierte Prozesse, wie Laserschweißen oder Laserlöten hervorragend geeignet. Die stetige Entwicklung im Bereich der Laserstrahlquellen bietet für das Fügen immer wieder neue Möglichkeiten die Qualität und Effizienz der Prozesse zu verbessern.
Deine Aufgabe:

  • Durchführung von Versuchen mit Laserstrahlung für die Kontaktierung von Elektronikkomponenten
  • Messung und Analyse der Absorption verschiedener Laserstrahlquellen
  • Bewertung und Vergleich von Fügeprozessen mit unterschiedlichen Strahlquellen

 

Was Du mitbringst

Du studierst Maschinenbau oder einen verwandten Fachbereich und bist auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und vielfältigen wissenschaftlichen Arbeit. Du zeichnest Dich durch Interesse an technischen Problemstellungen und Freude am praktischen, experimentellen und analytischen Arbeiten aus. Du bist interessiert an Lasertechnik und Elektromobilität und möchtest deine Kenntnisse auf diesen Gebieten vertiefen. Vorkenntnisse zur Lasertechnik sind wünschenswert, aber keine zwingende Voraussetzung für die Durchführung dieser Arbeit.

 

Was Du erwarten kannst

Wir bieten dir eine spannende und anwendungsorientierte Abschlussarbeit im Bereich des Laserstrahlfügens von Elektronikkomponenten für die Elektromobilität.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die Stelle ist befristet bis zur Beendigung der Abschlussarbeit.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (ein kurzes Anschreiben mit Lebenslauf, Notenspiegel und Arbeitszeugnissen (falls vorhanden). Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

 

Fragen zu dieser Position beantwortet Dir gerne


Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Herr M. Sc. Sören Hollatz

Telefon +49 0241/8906-613
E-Mail soeren.hollatz@ilt.fraunhofer.de

 

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT 

www.ilt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 23082                Bewerbungsfrist: 31.05.2022