Ort:  Aachen
Datum:  25.09.2022

Abschlussarbeit BA/MA Pandemieabwehr der Zukunft durch laserfunktionalisierte Oberflächen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Technologie Optischer Systeme TOS bietet das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, führendes Zentrum für Auftragsforschung und -entwicklung die Möglichkeit einer Abschlussarbeit an. Innerhalb dieses Umfelds wird in der Arbeitsgruppe Dünnschichtverfahren in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung ein innovativer laserbasierter Ansatz zur Fertigung von Funktionsschichten auf Solgel-Basis auf temperaturempfindlichen Bauteilen entwickelt. Durch die Möglichkeit der kurzzeitigen selektiven Erhitzung des Schichtmaterials bei gleichzeitiger Schonung des Kunststoffbauteils können dabei die Grenzen konventioneller ofenbasierter Verfahren überwunden werden um neue bisher undenkbare Anwendungen zu realisieren. 
Eine Anwendung von höchstem Interesse für die zukünftige Pandemieabwehr ist dabei die Herstellung antimikrobieller Beschichtungen häufig berührter Handkontaktflächen wie beispielsweise Touchpads oder Kunststoffgriffe von Türen und Einkaufswagen.

 

Was Du bei uns tust

Eine wesentliche Anforderung an antimikrobielle Beschichtung häufig berührter Handkontaktflächen ist eine hohe Verschleißbeständigkeit.
Zur Unterstützung der Forschungstätigkeiten sollen daher im Rahmen dieser Abschlussarbeit ausgehend von bereits identifizierten Startparametern ein Parameterfenster für die Laserhärtung von Sol-Gel-Funktionsschichten identifiziert werden. Dabei wird das Ziel verfolgt eine möglichst hohe Verschleißfestigkeit zu erzielen.

 

Zu den wesentlichen Aufgaben zählen:

  • Planung und Durchführung von Experimenten zur Lasermaterialbearbeitung mittels unterschiedlicher Laserstrahlquellen
  • Werkstoffkundliche Analyse der Bearbeitungsergebnisse
  • Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse

 

 

Was Du mitbringst

Du studierst Maschinenbau, Werkstoffkunde, oder einen anderen technisch-naturwissenschaftlichen Studiengang.

 

Was Du erwarten kannst

Im Rahmen der Arbeit hast du die Möglichkeit deine Fähigkeiten praktisch anzuwenden und in einem interdisziplinären Team wissenschaftliche Fragestellungen zu bearbeiten. Dabei hast du die Gelegenheit Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten, in der Lasermaterialbearbeitung und der Materialanalytik sammeln.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die Stelle ist befristet bis zur Beendigung der Abschlussarbeit.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (ein kurzes Anschreiben mit Lebenslauf, Notenspiegel und Arbeitszeugnissen (falls vorhanden). Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

 

Fragen zu dieser Position beantwortet Dir gerne


Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Herr
Florian Fuchs M. Sc.
Telefon +49 0241/8906-676
E-Mail: florian.fuchs@ilt.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT 

www.ilt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 30582                Bewerbungsfrist: 03.09.2022