Ort:  Aachen
Datum:  28.07.2022

Abschlussarbeit Bachelor oder Master: Entwicklung von Fertigungsprozessen für die Wasserstofftechnik

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

In Kooperation mit dem Lehrstuhl LLT bietet das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, führendes Zentrum für Auftragsforschung und -entwicklung im Bereich Lasertechnik, die Möglichkeit einer Abschlussarbeit im Bereich der Wasserstofftechnik an.
Das Kompetenzfeld Abtragen und Fügen befasst sich unter anderem mit der laserbasierten Fertigung von Bipolarplatten, welche einer der Hauptkomponenten der Bipolarplatten darstellen. Die dabei adressierten Fertigungsverfahren sind das Schneiden, Schweißen, Umformen und Beschichten. Dazu soll im Rahmen einer Abschlussarbeit ein Werkzeug mittels Laserabtragen konzipiert werden, welches in der Lage ist eine Bipolarplatte zu formen.

 

Was Du bei uns tust

Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist die Entwicklung eines laserbasierten Abtragprozesses zur Erzeugung eines Presswerkzeuges, welches in der hauseigenen Presse direkt eingesetzt werden kann, um das Ergebnis - die Bipolarplatte - direkt zu bewerten und zu qualifizieren. Dazu sollen ebenfalls die Parameter zu Pressen der Platten evaluiert werden. Im Anschluss soll die geprägte Bipolarplatte hinsichtlich der Formgebung bewertet und dem Schweiß- und Schneidprozess zugeführt werden.

 

Was Du mitbringst

Du studierst einen technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang (z.B. Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, o.v.) und bist interessiert an anwendungsnaher Forschung und Entwicklung. Kenntnisse im Bereich der Lasertechnik sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Viel wichtiger sind großes Engagement, Kreativität und eine selbstständige Arbeitsweise. Zudem sind gute Deutschkenntnisse erforderlich.

 

Was Du erwarten kannst

Wir bieten dir eine spannende und anwendungsorientierte Abschlussarbeit im Bereich der Wasserstoff- und Produktionstechnik mit einem interessanten Konsortium weit über die Grenzen der RWTH und der Fraunhofer-Gesellschaft hinaus.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist bis zur Beendigung der Abschlussarbeit befristet.

 

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse). Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik

Dr. Andre Häusler 

Telefon: 0241/8906-640

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT 

www.ilt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 37245                Bewerbungsfrist: 30.09.2022