Ort:  Aachen
Datum:  18.09.2022

BA/MA: »Optimierung der Beschichtung von mikrostrukturierten Werkzeugen«

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

In der Abteilung »Feinbearbeitung und Optik« am Fraunhofer IPT erforschen und entwickeln wir Technologien zur Herstellung von hochpräzisen Glasoptiken. Dabei kommen immer häufiger auch Mikrostrukturen zum Einsatz. Mikrostrukturen auf Glasoptiken können sowohl optische Eigenschaften verbessern als auch neue Funktionen ermöglichen. Mithilfe von antireflektiven Mikrostrukturen auf Infrarotoptiken lassen sich sogar umweltschädliche optische Beschichtungen vermeiden.

 

Strukturen von wenigen Mikrometern werden direkt bei der Optikfertigung in das Glas eingebracht. Die Fertigung erfolgt über Präzisionsblankpressen. Damit es bei dem Heißumformprozess nicht zu Glasanhaftung auf den Umformwerkzeugen kommt, müssen diese mit einem Verschleißschutz beschichtet werden. Die spezielle Geometrie der Mikrostrukturen führt dazu, dass die Schichten inhomogen auf das Werkzeug abgeschieden werden und sich die ursprüngliche Form der Mikrostruktur in unbekanntem Maß verändert. Es soll daher ein Model entwickelt werden, welches die Abscheidung der Beschichtung und die optimale Eingangsgeometrie der Mikrostruktur vorhersagt.

 

Was Du bei uns tust

  • Durchführung von Beschichtungsversuchen
  • Untersuchung der schichtweisen Applikation des Verschleißschutzes
  • Analyse des Einflusses auf die Strukturgeometrie
  • Entwicklung eines Modells zur Vorhersage der Schichtabscheidung

 

Was Du mitbringst

  • Du studierst Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik oder ein vergleichbares Fach
  • Idealerweise erste Kenntnisse im Bereich Versuchsplanung und Beschichtungstechnik
  • Eine selbstständige Arbeitsweise und Freude an interdisziplinärer Teamarbeit
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch

 

Was Du erwarten kannst

  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines aktuellen und praxisrelevanten Themas
  • Eine professionelle Betreuung und fachliche Unterstützung bei der Erstellung deiner Abschlussarbeit
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Abschlussarbeit beantwortet Dir gerne:
Cornelia Rojacher M.Sc.
Geschäftsfeldleiterin »Optik«
Telefon: +49 241 8904-169

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT 

www.ipt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 40812                Bewerbungsfrist: