Ort:  Aachen
Datum:  12.01.2023

BA/MA: »Softwarearchitektur für maschinelles Lernen«

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Maschinelles Lernen (ML) als Teilbereich der künstlichen Intelligenz (KI) bietet ein großes Potenzial für Anwendungsfälle in der Produktion. Geeignete Softwarelösungen ermöglichen es dem Endanwender, mit den ML-Modellen zu interagieren und die Ergebnisse dort nutzbar zu machen, wo sie gebraucht werden. Ziel dieser Arbeit ist es daher, ML-Dienste aufzubauen und in eine bestehende Softwarearchitektur zu integrieren. Einerseits werden die zugrundeliegenden Funktionen, einschließlich der Datenverarbeitung und der Erstellung von Vorhersagen, im Backend implementiert. Andererseits werden die Funktionalitäten dem Benutzer in einem Frontend in Form einer Web-Benutzeroberfläche zugänglich gemacht. Sowohl Backend als auch Frontend werden dann deployed und gehostet.

 

Im Rahmen der Abschlussarbeit wird eine bestehende Softwarearchitektur in Richtung ML-Fähigkeit weiterentwickelt. Basierend auf den realen Anforderungen der Industriepartner werden neue Dienste für industrielle Anwendungsfälle, z. B. aus der Optikfertigung, erstellt. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung der Dienste sowie der Gewährleistung des sicheren Betriebs der gesamten Softwarearchitektur.

 

Was Du bei uns tust

  • Einarbeitung in die bestehende Web-App-Infrastruktur
  • Entwicklung von Datenanalysen und Machine-Learning-Anwendungen für industrielle Anwendungsfälle
  • Integration der entwickelten Dienste in die bestehende Umgebung
  • Kontinuierliche Verbesserungsprojekte der Software-Architektur
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

 

Was Du mitbringst

  • Du studierst Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen oder ein vergleichbares Fach
  • Erste Erfahrungen im Bereich des maschinellen Lernens oder der Softwareentwicklung (z. B. Flask, ReactJS, Docker, SQL) sind von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Teamgeist
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch

 

Was Du erwarten kannst

  • Interdisziplinäres Forschungsfeld an der Schnittstelle zwischen Softwareentwicklung, Data Science und Produktionstechnik
  • Eine professionelle Betreuung und fachliche Unterstützung bei der Erstellung deiner Abschlussarbeit
  • Möglichkeit der Mitarbeit in einem industrienahen Forschungsprojekt und in einem engagierten Team
  • Ausrichtung der Abschlussarbeit an individuellen Interessen möglich

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Abschlussarbeit beantwortet Dir gerne:
Henrik Heymann M.Sc. M.Eng.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Produktionsqualität
Telefon: +49 241 8904-478

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT 

www.ipt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 31065                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: Database, SQL, Technology