Ort:  Aachen
Datum:  19.03.2024

PA/BA: »Literaturrecherche: Unsicherheiten in der QC-basierten Fertigungssimulation«

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Am Fraunhofer IPT in Aachen entwickeln wir in der Abteilung Hochleistungszerspanung Technologien und anwendungsnahe Lösungen für die Zerspanung entlang der gesamten Prozesskette – vom Prozessdesign über die Echtzeit-Datenerfassung während der Produktion bis hin zu Beratung und Prototypenfertigung. Ziel unseres aktuellen Forschungsprojekts »QUASIM – Quantum Computing Enhanced Service Ecosystem for Simulation in Manufacturing« ist die Entwicklung und Erprobung von Lösungen des Quantencomputings (QC) in der Fertigung am Beispiel von Zerspanprozessen. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern untersuchen wir, inwiefern eine QC-Unterstützung die Erstellung eines digitalen Zwillings in der Zerspanung beschleunigen und damit die Ergebnisqualität verbessern kann. Für die Forschungsarbeiten können die Projektpartner reale QC-Hardware nutzen: Sowohl die gerade in Betrieb genommene QC-Infrastruktur am Forschungszentrum Jülich als auch der »IBM Q System One« im »Kompetenzzentrum Quantencomputing Baden-Württemberg«.

 

Was Du bei uns tust

  • Mitarbeit in aktuellen Forschungs- und Industrieprojekten zur Quantencomputer-gestützten Fertigungssimulation von hochkomplexen Verdichter- und Turbinenbauteilen
  • Recherche zu Fehlerarten und Unsicherheiten QC-gestützter Simulationen und Vergleich dieser mit klassischen Simulationsansätzen in der Zerspanung

 

Was Du mitbringst

  • Du studierst Informatik, Maschinenbau, Computational Engineering Science (CES), Physik oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Teamgeist
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

 

Was Du erwarten kannst

  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines aktuellen und praxisrelevanten Themas
  • Eine professionelle Betreuung und fachliche Unterstützung bei der Erstellung deiner Abschlussarbeit
  • Mitwirkung in innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit namhaften Industriepartnern

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Abschlussarbeit beantwortet dir gerne:
Stefan Schröder M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Hochleistungszerspanung
Telefon: +49 241 8904-488

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT 

www.ipt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 66598                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: QC, Developer, Web Design, Engineer, Quality, Technology, Creative, Engineering