Ort:  Augsburg
Datum:  12.02.2024

Masterarbeit: Ökologische Charakterisierung & Bewertung - Herstellung biobasierte Matrixsysteme

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer IGCV sucht zum nächstmöglichen Termin eine studentische Hilfskraft.

 

Kohlenfaserverstärkte Kunststoffe (kurz: CFK) sind aus technischer Sicht extrem leistungsfähige Materialien, welche verstärkt im Leichtbaubereich eingesetzt werden. Um konkurrenzfähig zu anderen Werkstoffen zu bleiben beschäftigt sich die Forschung damit, wie Umweltwirkungen von CFK-Bauteilen gesenkt werden können. Ein Ansatz ist dabei der Einsatz von biobasierten Matrixsystemen.
Unklar ist derzeit, welche Materialien und vor allem Produktionswege hierzu geeignet sind und unter welchen Voraussetzungen tatsächlich geringere Umweltwirkungen im Vergleich zu konventionellen Matrixsystemen erreichet werden können.

Ihre Aufgabe ist es, für verschiedene Matrixsysteme und eine Stoff- und Energiebilanz über dessen Produktionsweg aufzustellen auf deren Basis eine ökologische Bewertung des Treibhauspotentials (eng.: Global Warming Potential, kurz: GWP) durchzuführen und Reduktionspotentiale über eine Stellhebelanalyse zu identifizieren.
 

 

Was Sie bei uns tun

⦁    Screening von Fachliteratur
⦁    Erhebung von Energie- und Stoffbilanzdaten
⦁    Datenauswertung und -aufbereitung
⦁    Durchführung einer ökologischen Bewertung des GWPs
⦁    Ermittlung von Haupteinflussgrößen und Stellhebeln
⦁    Identifikation von Reduktionspotentialen
⦁    Durchführung einer Szenarioanalyse
 

 

Was Sie mitbringen

⦁    Studium Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Chemiewissenschaften oder vergleichbares
⦁    Grundkenntnisse in den Bereichen Faserverbundwerkstoffe und Life Cycle Assessment sind sowie ein sicherer Umgang mit Excel sind von Vorteil
 

 

Was Sie erwarten können

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, eine hervorragende Ausstattung und die Möglichkeit bei uns aktiv mitzugestalten. 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit wird individuell vereinbart. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Kerstin Angerer, M.Sc.

kerstin.angerer@igcv.fraunhofer.de

 

Fraunhofer IGCV

Am Technologiezentrum 10

86159 Augsburg

Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV 

www.igcv.fraunhofer.de 


Kennziffer: 64825                Bewerbungsfrist: