Ort:  Augsburg
Datum:  31.03.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in: Datengetriebene Nachhaltigkeitsbewertung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik in Augsburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine-/n wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Themenfeld „Datengetriebene Nachhaltigkeitsbewertung“.
 

Das Fraunhofer IGCV betreibt produktionstechnische Forschung und Entwicklung mit direktem Anwendungsbezug und bündelt Know-how in den Bereichen Leichtbau-Gusstechnologien, Faserverbundwerkstoffe und intelligent, vernetzte Produktion. Die über 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Augsburger Instituts generieren Innovationen für die deutsche Industrie.

In der Abteilung „Nachhaltige Fabrikplanung und -betrieb“ werden neue innovative Ansätze zur Gestaltung von Produktionssystemen entwickelt. Ein Schwerpunkt liegt auf der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit, wobei sowohl das zu fertigende Produkt als auch der Produktionsstandort im Fokus der Untersuchungen stehen kann. Hierfür werden u. a. Datenbanken, Methoden und Werkzeuge für die ganzheitliche Analyse und Bewertung unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen stetig weiterentwickelt und erprobt. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit Unternehmen aus der Luftfahrt, der Automobilindustrie, des Maschinenbaus, der verarbeitenden Industrie sowie der Softwareentwicklung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zusammen.
 

 

Was Sie bei uns tun

Als MitarbeiterIn im Bereich „Nachhaltige Produktionssysteme“ arbeiten Sie zusammen mit motivierten KollegInnen in einem agilen Umfeld an Fragestellungen zur datengetriebenen Nachhaltigkeitsbewertung. Dies beinhaltet zum einen die Kopplung von Daten aus unterschiedlichen Informationssystemen im Unternehmen zur Schaffung einer belastbaren Datenbasis. Zum anderen sollen Ansätze entwickelt werden, die u. a. eine automatisierte Analyse der Datenbasis für produktspezifische Ökobilanzen und unternehmenseigene Treibhausgasemissionen ermöglichen. Im Rahmen von abwechslungsreichen Projekten in der Industrie erhalten Sie einen Einblick in aktuelle Problemstellungen und wenden dort die entsprechenden Methoden zielführend an. Sie können somit einen entscheidenden Beitrag bei der Transparenzschaffung und bei der Identifikation von Optimierungspotentialen hin zu einer nachhaltigen Produktion leisten.

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der (Produktions-)Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Umwelt- und Verfahrenstechnik o. Ä.
  • Erste praktische Erfahrungen in der Auswertung von Daten z. B. mit Python wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich Software-Schnittstellen, Datenbanken von Vorteil
  • Erste Erfahrungen in der Durchführung von Nachhaltigkeitsbewertungen wünschenswert
  • Interesse an nachhaltigen Fragestellungen sowie an der Entwicklung neuer Ansätze für die effiziente und ressourcenschonende Gestaltung von Produktionssystemen
  • Erste Erfahrungen im Produktionsumfeld, z. B. durch ein Praktikum in einem produzierenden Betrieb
  • Interesse an Akquisition, Durchführung und Leitung von Industrie- und Forschungsprojekten im produktionstechnischen Umfeld
  • Teamfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise und hohe Einsatzbereitschaft
  • Verhandlungssicheres Deutsch und fließendes Englisch 
  • Spaß an anwendungsnaher Forschung
  • Reisebereitschaft

 

Der Erfolg unserer Einrichtung basiert maßgeblich auf der Innovationskraft und der Kreativität unserer Mitarbeitenden. Daher haben eine ausgeprägte Kreativität und Innovationsaffinität einen hohen Stellenwert bei uns.

 

Was Sie erwarten können

  • Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in unserer Abteilung arbeiten Sie an aktuellen Herausforderungen rund um das Thema „Nachhaltige Produktionssysteme“
  • Weiterbildung zu einem Fachexperten im Bereich der datengetriebenen Nachhaltigkeitsbewertung sowie Identifikation von Optimierungspotentialen auf Produkt- und Produktionsebene
  • Anspruchsvolle nationale und internationale Industrie- und Forschungsprojekte
  • Direkter Kontakt zu unseren Partnern und Kunden; Projektleitung und Koordination von Industrie- und Forschungsprojekten
  • Individuelle Gestaltungsspielräume, um Ihren Arbeitsschwerpunkt zu formen
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Veröffentlichung Ihrer Arbeiten auf (internationalen) wissenschaftlichen Konferenzen
  • Arbeit in einem engagierten Team, in Laboren mit neuester Ausstattung und Technologie
  • Ein kollegiales und hilfsbereites Arbeitsumfeld
  • Ein flexibles Gleitzeitmodel und Homeoffice-Möglichkeiten
  • Möglichkeit zur Promotion 
     

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Dr.-Ing. Andrea Hohmann 

andrea.hohmann@igcv.fraunhofer.de 

 

Fraunhofer IGCV 

Am Technologiezentrum 10

86159 Augsburg 

Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV 

www.igcv.fraunhofer.de 


Kennziffer: 69773                Bewerbungsfrist: