Ort:  Augsburg
Datum:  08.04.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in: z. Mitgründung Spin-off Additive Fertigung zahnmedizin. Produkte

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV sucht in Augsburg zum nächstmöglichen Termin einen wissenschaftlichen Mitarbeitenden als Mitgründer für ein Spin-off in der Additiven Fertigung für zahnmedizinische Produkte.

Die additive Fertigung, die umgangssprachlich auch als 3-D-Drucken bekannt ist, besitzt eine zunehmende Relevanz für die industrielle Produktion. Das Fraunhofer IGCV arbeitet daran die aktuellen Ergebnisse aus dem Bereich der metallischen Multimaterial-Verarbeitung in eine Ausgründung im Bereich der Zahnmedizin zu überführen. Für das zugehörige Gründungsteam suchen wir Verstärkung.
 

 

Was Sie bei uns tun

Ihre Aufgabe umfasst die Weiterentwicklung der Multimaterialverarbeitung mittels additiver Fertigung für metallische Bauteile hinsichtlich zahnmedizinischer Produkte, wie z. B. Implantate und Teleskopzahnersatz, sowie die Vorbereitung des Industrietransfers hin zu einer zugehörigen Unternehmensgründung. 
 

 

Was Sie mitbringen

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Medizintechnik, der Zahntechnik, des Medizinmanagements, des Wirtschaftsingenieurwesens oder mit vergleichbarem Schwerpunkt mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und zeichnen sich durch kreatives Denken und eine zielstrebige und selbständige Arbeitsweise aus. 
Für die Tätigkeit benötigen Sie Hintergrundwissen in den Bereichen Auslegung, Zulassung und Fertigung von Zahnersatz, das z. B. durch Vorlesungen im Studium oder Praxiserfahrung nachzuweisen ist. Praktische Erfahrung in der Medizintechnik-Branche sind von Vorteil. Eine Begeisterung für die additive Fertigung und den Willen zur Unternehmensgründung setzen wir voraus. Für Ihre wissenschaftliche Tätigkeit im skizzierten Bereich punkten Sie außerdem mit einem überdurchschnittlichen Maß an Zielstrebigkeit, Innovationsdrang sowie Engagement, verbunden mit einer ausgeprägten Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die deutsche und englische Sprache beherrschen Sie fließend in Wort und Schrift.
 

 

Was Sie erwarten können

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit, die Zukunft der additiven Fertigung mitzugestalten. Hierfür stehen Ihnen umfassend ausgestattete Labore für Fertigung und Analyse zur Verfügung. Eine sorgfältige Einarbeitung und kontinuierliche Weiterbildung sind selbstverständlich.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Dr.-Ing. Georg Schlick 

georg.schlick@igcv.fraunhofer.de

 

Fraunhofer IGCV

Am Technologiezentrum 10

86159 Augsburg 

Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV 

www.igcv.fraunhofer.de 


Kennziffer: 70691                Bewerbungsfrist: