Ort:  Berlin
Datum:  27.01.2023

Pflichtpraktikum: Prozessbetreuung beim selektiven Laserstrahlschmelzen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK ist seit über 35 Jahren im Bereich der Entwicklung von neuen Produktionsverfahren und Fertigungstechniken tätig. Das Geschäftsfeld Produktionssysteme des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK arbeitet an der Entwicklung, Bereitstellung und Anpassung von Produktions- und Fertigungstechnologien sowie der erforderlichen Maschinen- und Steuerungstechnik zur Herstellung innovativer Produkte.

Für die Unterstützung bei der Prozessoptimierung in der abtragenden Bearbeitung suchen wir ab sofort engagierte Mitarbeiter*innen.

 

Was Sie bei uns tun

Innerhalb des Praktikums wird zunächst eine Einführung in die Maschinenbedienung sowie die notwendige Maschinenanalyse- und Messtechnik erfolgen. Anschließend wird dem Praktikanten ein detailliertes Bild der gesamten additive Prozesskette vermittelt.

 

Was Sie mitbringen

  • Studium der Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, PI oder einer verwandten Studienrichtung
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Engagiertes, selbstständiges sowie ergebnis- und teamorientiertes Arbeiten
  • Optional: Erste Erfahrung mit Maschinenanalyse und Datenauswertung

 

Was Sie erwarten können

Das PTZ in Charlottenburg verfügt über modernste Technologien im Bereich der Fertigungstechnik. Neben einem Einblick in unsere tägliche Arbeit wird eine intensive Betreuung angeboten. Die Arbeitszeiten können individuell an Ihren Stundenplan angepasst werden. Die Tätigkeit kann mit einer Abschlussarbeit kombiniert werden.

 

  • Aufgeschlossene Arbeitsatmosphäre in einem freundlichen, internationalen und motivierten Team
  • Chancengleichheit und ausgewogene Work-Life-Balance
  • Flexible Arbeitszeiten, eigenverantwortliches Arbeiten und Raum für eigene Ideen
  • Diversity Management: Wir arbeiten interdisziplinär, kommen aus mehr als 20 Ländern und freuen uns, dass immer mehr Frauen die digitale Zukunft mit uns gestalten.
  • Barrierefreies Gebäude mit PKW- und Fahrradgarage

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. Bewerbung, Lebenslauf und evtl. ersten Referenzen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Bei Fragen wenden Sie sich gern an:

 

Herrn

Tobias Neuwald 

 

E-Mail: tobias.neuwald@ipk.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK 

www.ipk.fraunhofer.de 


Kennziffer: 29323                Bewerbungsfrist: