Ort:  Berlin
Datum:  16.01.2023

Pflichtpraktikum im Bereich Virtual und Augmented Reality für die virtuelle Produktentstehung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Kompetenz und Expertise, wissenschaftliche Exzellenz und Innovation – dafür steht unsere Arbeit am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin. Seit über 30 Jahren unterstützen wir mit einem internationalen und interdisziplinären Team Partner und Kunden mit anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung.

 

Die Abteilung Modellbasiertes Entwickeln perfektioniert vorhandene Lösungen und findet neue Wege, wo Althergebrachtes in eine Sackgasse führt. Hier werden virtuelle Produktmodelle in das Zentrum der Entwicklungstätigkeit gestellt, welche die wesentlichen Informationen für die Erzeugung, Analyse und Dokumentation eines Produktes tragen. Unterstützen Sie das Geschäftsfeld der Virtuellen Produktentstehung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt und werden Sie Teil unseres Teams!

 

Was Sie bei uns tun

Im Rahmen Ihres Praktikums unterstützen Sie ein interdisziplinäres Team bei der Weiterentwicklung von Virtual Reality Softwareprototypen für industrielle Anwendungen.

 

Was Sie mitbringen

  • Laufendes Studium der Fachrichtungen Informatik, Computervisualistik, Maschinenbau, Ingenieurwesen, Mathematik, Naturwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Praktische Erfahrungen bei der Softwareentwicklung
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit der Unity Engine
  • Erste Erfahrung mit dem Versionsverwaltungssystem Git
  • Optional erste Erfahrung mit CAx Software
  • Fähigkeit selbständig komplexe Aufgabenstellungen zu lösen
  • Engagement und Teamgeist
  • Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse

 

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in einem interdisziplinären Team
  • Flexible Arbeitszeiten und Arbeiten von zu Hause aus
  • State of the Art Hard- und Software
  • Kennenlernen von anwendungsnaher Forschung
  • Entwicklung von Softwareprototypen zum industriellen Einsatz
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Einbringen ihrer eigenen Ideen und deren Umsetzung

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Herrn

Sascha Quast

 

E-Mail: sascha.quast@ipk.fraunhofer.de

 

Bewerben Sie sich jetzt online mit Anschreiben, Lebenslauf und Studienverlaufsbericht! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK 

www.ipk.fraunhofer.de 


Kennziffer: 20910                Bewerbungsfrist: