Ort:  Berlin
Datum:  03.02.2023

Studentische Hilfskraft - numerische Simulation für optisch-elektronische Systeme

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer IZM gehört zu den weltweit führenden Einrichtungen für angewandte Forschung und Entwicklung von robuster und zuverlässiger Elektronik und deren Systemintegration.

 

Die Gruppe ,,Optical Interconnection Technologies" (OIT) ist eine von sieben Arbeitsgruppen in der Abteilung ,,System Integration & Interconnection Technologies" (SIIT). Die Entwicklung von integrierten photonischen Komponenten sowie die optische Aufbau- und Verbindungstechnik sind zwei der Kernkompetenzen der Arbeitsgruppe. Hierbei entwickeln wir Packages für neuartige Anwendungen in z. B. der Quantensensorik, für LiDAR-Systeme sowie im Bereich des Co-Packaging von Transceivern.

 

Für die Erweiterung unseres Teams sind wir auf der Suche nach einer studentischen Hilfskraft im Bereich der optischen und elektrischen Simulationen.

 

Was Sie bei uns tun

  • Numerische Simulation der photonischen und elektrischen Komponenten/Systeme mittels der Ansys Suite (u. a. Lumerical und HFSS)
  • Validierung der Simulationen mittels moderner Messtechnik inklusive Aufbau, Inbetriebnahme und Automatisierung von Messaufbauten
  • Unterstützung bei der Entwicklung von innovativen Systemlösungen zum Aufbau von Mikrosystemen für die Photonik

 

Was Sie mitbringen

  • Studium der Informatik, Physik, Nachrichtentechnik, physikalische Technik oder verwandter Fachrichtungen
  • 4. Studiensemester beendet
  • Erfahrung bei der Erstellung von Modellen und Simulationen elektromagnetischer Felder
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Programmiersprachen wie z. B. Python oder Matlab sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Optik und/oder Hochfrequenztechnik sind von Vorteil
  • Analytisches Denkvermögen, schnelle Auffassungsgabe sowie eigenständige und gewissenhafte Arbeitsweise

 

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in innovativen und spannenden Forschungsprojekten, mit der Möglichkeit eigene Ideen einzubringen
  • Möglichkeit zur Simulation auf einem rechenstarken Cluster
  • Professionelle Betreuung und ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
  • Möglichkeit zur Erstellung einer Bachelor-/Masterarbeit
  • Gründliche Einarbeitung und Betreuung durch qualifizierte Mitarbeiter/innen sowie eine gute Einbindung in das Team

  • Flexible Arbeitszeitregelung

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 - 60 Stunden.  Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM 

www.izm.fraunhofer.de 


Kennziffer: 59582                Bewerbungsfrist: 28.02.2023