Ort:  Berlin
Datum:  22.01.2023

Wissenschafliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Additive Fertigung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

 

 

Wissenschafliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Additive Fertigung

 

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin forscht und entwickelt entlang der gesamten Produktion und verfügt über modernste Technologien im Bereich der Fertigungstechnik. Die von uns entwickelten Technologien und Systeme werden industriell sowohl im Makro- als auch im Mikrobereich angewendet und finden sich u.a. im Fahrzeugbau und Zulieferbereich, Werkzeug- und Formenbau, in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Energietechnik, dem Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau, der Druckmaschinenindustrie sowie der holzverarbeitenden Industrie wieder.

 

Im Geschäftsfeld Produktionssysteme arbeiten Sie an der Entwicklung, Bereitstellung und Anpassung von Produktions- und Fertigungstechnologien sowie der erforderlichen Maschinen- und Steuerungstechnik – unter dem Einsatz zukunftsweisender Informationstechnologien und innovativer Vorgehensweisen. Im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle werden Sie vorrangig im Themengebiet der Additiven Fertigung (Additive Manufacturing, 3D-Druck) von metallischen Werkstoffen arbeiten. In diesem Technologiesegment gestalten Sie aktiv die Fertigungsprozesse und Maschinensysteme für die Produktion von Morgen. Themen sind u. a. die Optimierung von additiven Fertigungsprozessen (L-PBF, EB-PBF und Coldspray) in Hinblick auf Qualität und Effizienz, die Integration von Monitoring-Systemen zur Qualitätsüberwachung sowie die Entwicklung neuer Anwendungen für den 3D-Druck. Unterstützen Sie unser Team in der Forschung und Entwicklung und werden Sie ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt Teil des IPK!

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und Ihr Interesse daran ausdrücklich erwünscht.

 

 

Was Sie bei uns tun

  • Das Aufgabengebiet umfasst die Planung, Durchführung und Auswertung experimenteller Untersuchungen sowie die

  • anwendungsorientierte Entwicklung von Fertigungstechnologien und Produktionsmaschinen

  • Die Konzipierung und Umsetzung innovativer Produktionslösungen auch im Sinne der digital integrierten Produktion

  • Mitarbeit, Koordination und Organisation von Forschungsprojekten in enger Zusammenarbeit mit Kollegen, Unternehmen und

  • Forschungspartnern

  • Aufbau von Versuchsständen und Demonstratoren

  • Arbeiten an realen Produktionsanlagen

  • Akquisition von Projekten

  • Veröffentlichung und Präsentation von Forschungsergebnissen

  • Projekte, die sowohl im Team als auch eigenständig bearbeitet werden

 

 

Was Sie mitbringen

  • Ein mit sehr guten bis ausgezeichneten Studienleistungen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Produktionstechnik, Elektrotechnik oder einem vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Bereich
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, Teamfähigkeit, Flexibilität, Eigeninitiative, Kommunikationsgeschick und eine hohe Leistungsbereitschaft
  • Vertiefte Kenntnisse und ein anwendungsbereites Wissen in der Fertigungstechnik (vzw. Additive Fertigung)
  • Erste Berufserfahrung oder eine dem Studium vorangestellt Ausbildung ist wünschenswert
  • Eigenständige, systematische und strukturierte Arbeitsweise
  • Hohe Eigenmotivation und kommunikationsfreudiger Umgang mit Kollegen und Kunden und Forschungspartnern
 

 

Was Sie erwarten können

 

Praxisnahe Forschung

  • Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb strategischer Themenfelder (Produktionsmaschinen und Anlagenmanagement )

  • Wissenschaftliche Exzellenz

  • Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und kreatives Mitgestalten

  • Abwechslungsreiche Aufgaben in einem interdisziplinären Team

  • Die Möglichkeit zur Promotion zur / zum Dr.-Ing.

  • Ein modern ausgestattetes und international geprägtes Arbeitsumfeld

  • Enge Kontakte zur Industrie und zu öffentlichen Auftraggebern

  • Ein wissenschaftliches Netzwerk

  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch ein großes Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen

  • Mit unseren Partneruniversitäten die Gelegenheit zur Promotion, Begleitung von Bachelor- und Masterarbeiten, Betreuung von Praktika

 

Chancengleichheit und ausgewogene Work-Life-Balance

  • Flexible Arbeitszeiten

  • Diversity Management: Wir arbeiten interdisziplinär, kommen aus mehr als 20 Ländern und freuen uns, dass immer mehr Frauen die digitale Zukunft mit uns gestalten.

  • Leistungsbezogene Vergütungsbestandteile

  • Monatlich wechselnde Fraunhofer-Mitarbeitervorteile

  • Bezuschussung für ein Firmenticket des ÖPNV

  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)

  • Barrierefreies Gebäude mit PKW- und Fahrradgarage

 
Die Vergütung erfolgt nach TVöD EG 13 (je nach Qualifikation).
 
Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
 
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen über das Recruiting-Portal an:
Herrn
Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin

 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Herr
Dr.-Ing. Julian Polte
E-Mail: julian.polte@ipk.fraunhofer.de

Tel.: +49 30 39006-433

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 

 
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK 
www.ipk.fraunhofer.de 

Kennziffer: 58512                Bewerbungsfrist: 31.12.2022