Ort:  Braunschweig
Datum:  06.09.2022

Doktorand*in in dem Bereich des Bauingenieurwesen und der Holzwissenschaften

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in als Doktorand*in in dem Bereich des Bauingenieurwesen und der Holzwissenschaften. 

 

Nachhaltigkeit durch Nutzung nachwachsender Rohstoffe steht seit 75 Jahren im Fokus des Fraunhofer WKI. Das Institut mit Standorten in Braunschweig, Hannover und Wolfsburg ist spezialisiert auf Verfahrenstechnik, Naturfaser-Verbundkunststoffe, Bindemittel und Beschichtungen, Holz- und Emissionsschutz, Qualitätssicherung von Holzprodukten, Werkstoff- und Produktprüfungen, Recyclingverfahren sowie den Einsatz von organischen Baustoffen und Holz im Bau.

 

Was Sie bei uns tun

Der Schwerpunkt der Forschung liegt auf dem wesentlichen Grenzflächenverhalten von mit Verbundwerkstoffen verstärkten Holzbauteilen und -verbindungen sowie deren grundlegendem Verhalten unter mechanischer und umweltbedingter Belastung. Die Forschung wird sowohl experimentell als auch analytisch sein.

 

Was Sie mitbringen

Die/der Bewerber*in verfügt über einen Master-Abschluss in Materialwissenschaften, Textiltechnik, Bauingenieurwesen, Maschinenbau oder einem vergleichbaren Studiengang. Sie verfügen über ausgezeichnete analytische und mathematische Fähigkeiten und zeichnen sich durch die Fähigkeit zum strukturierten, selbstständigen Arbeiten aus. Sie bringen gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit. 

 

Von der/dem Bewerber*in werden sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten erwartet sowie die Fähigkeit, wissenschaftliche Geräte zu bedienen, Experimente durchzuführen, die Forschungsdaten auszuwerten und mathematische Modelle zu erarbeiten. Besonders willkommen sind Bewerber*innen mit einer innovativen und kreativen Denkweise, die es verstehen, ihre eigenen Ideen zu formulieren. 

 

Was Sie erwarten können

Die Arbeit ist ein Teil eines internationalen EU-Projekts InnoRenew Center of Excellence, Koper, Slovenien und in Kooperation mit der Universität Primorska in Koper durchgeführt.

Die Stelle wird von einem EU-Exzellenzzentrum, InnoRenew in Koper, Slowenien, finanziert (https://innorenew.eu/) und die Forschung wird in Zusammenarbeit mit der Universität Primorska in Koper durchgeführt. Die/der Bewerber*in muss sich hierfür als Doktorand*in an der Universität von Primorska, Slowenien, einschreiben.

 

Das Fraunhofer WKI ist eine führende Einrichtung in der Holzforschung und verfügt über eine sehr gute Ausstattung mit modernsten Geräten und qualifizierten Mitarbeitenden. Im Juni 2021 wurde dazu ein weiteres neues Forschungszentrum mit dem Schwerpunkt Leichtbausysteme eröffnet. 

 

Die Stelle ist auf 12 Monate befristet und kann je nach Leistung auf bis zu drei Jahre verlängert werden. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle bei vollen Sozialleistungen nach der deutschen Tariftabelle für den öffentlichen Dienst. Es besteht die Möglichkeit, die Stelle nach dem ersten Jahr zu verlängern, sofern die/der Bewerber*in in der Lage ist, ihre/seine eigenen Forschungsideen zu formulieren und zu vermitteln.

 

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:


Prof. Dr.-Ing. Bohumil Kasal
Institutsleiter 
Tel.: +49 (0) 531 2155-211

Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI 

www.wki.fraunhofer.de 


Kennziffer: 2922                Bewerbungsfrist: 31.10.2022