Ort:  Braunschweig
Datum:  20.05.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in »Produktionstechnologien zur Demontage von Batteriesystemen«

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen oder mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter*innen mit Möglichkeit zur Promotion.

Die Abteilung »Verfahrens- und Fertigungstechnik für nachhaltige Energiespeicher« des Fraunhofer IST erforscht die Verfahrens- und Prozesstechnik für neuartige Batteriematerialien wie beispielsweise Feststoffelektrolyte und Lithium-Metall-Anoden sowie wirtschaftliche Produktionstechnologien zur Kreislaufführung mithilfe der Automatisierung von Herstellungs- oder Demontageprozessen. Eine wesentliche Herausforderung besteht in der Skalierung zugehöriger Prozessketten vom Labor- über den Pilot- bis zum Industriemaßstab. Die Digitalisierung der Produktion spielt bei der Verarbeitung von Batteriematerialien und der Herstellung von Batteriezellen eine wichtige Rolle, um z. B. Qualitätsanforderungen zu ermitteln.

 

Was Sie bei uns tun

Im Rahmen der Forschungsaktivitäten in unseren Projektzentren in Braunschweig (»Fraunhofer-Projektzentrum Zentrum für Energiespeicher und -systeme (ZESS)«), Wolfsburg (»Open Hybrid LabFactory (OHLF)«) und Salzgitter (»Wasserstoff Campus Salzgitter«) erarbeiten Sie Lösungen für die automatisierte Demontage von automobilen Hochvoltbatteriesystemen (HV-Batteriesystemen). 

 

Ihre Aufgaben umfassen folgende Tätigkeitsgebiete:
• Automatisierung, Verkettung und Optimierung von Einzelprozessen und Prozessschritten 
• Entwicklung smarter Prozesssteuerungen, z.B. auf Basis speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS) und unter Einbindung von Machine Learning Methoden
• Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme von (Demo-/Pilot-)Produktionsanlagen
• Programmierung von Industrierobotern und Entwicklung zur Demontage erforderlicher Tools  
• Bearbeitung und Akquise von öffentlich geförderten Forschungsprojekten und Industrieprojekten
• Veröffentlichung von Ergebnissen in wissenschaftlichen Publikationen sowie auf internationalen Konferenzen
 

 

Was Sie mitbringen

Wir suchen passionierte, kreative, unternehmerisch denkende Persönlichkeiten, die Spaß daran haben, mit eigenen Ideen die Ziele und Themen des Teams voranzutreiben. Sie sollten ein mit Enthusiasmus und sehr guten Leistungen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Bio-/ Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Umweltingenieurwesen oder anderer MINT-Studiengänge vorweisen.

 

Mehrere der folgenden Eigenschaften zeichnen Sie aus:
• Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
• Erfahrungen im Umgang sowie der Herstellung, Prüfung und Bewertung von Materialien und Komponenten im Bereich der Batterietechnik 
• Erste Erfahrungen in der Energiespeicherproduktion, speziell mit Automatisierung sowie Zell- und Systembau
• Affinität zu Methoden der Digitalisierung in der Produktion, Industrie 4.0, Künstlicher Intelligenz und Automatisierung
• Ausgeprägte Hands-On-Mentalität
• Erfahrungen in der Arbeit in interdisziplinären und internationalen Teams
• Interesse an anwendungsbezogenem wissenschaftlichem Arbeiten

 

Was Sie erwarten können

  • Interessante, abwechslungsreiche Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • Ausplanung und Inbetriebnahme einer Forschungsfabrik für die Produktion von Feststoffbatterien
  • Aufbau einer durchgängigen Prozesskette zur Herstellung von Energiespeicherkomponenten
  • Professionelle und kreative Arbeitsatmosphäre in engagierten, interdisziplinären Teams
  • Gestaltungsraum zur Umsetzung eigener innovativer Ideen
  • Erstklassige Ausstattung und einzigartige Forschungsinfrastruktur
  • Individuelle Weiterqualifizierung

 

Wir bieten Ihnen Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Weiterhin unterstützen wir Doppelkarrierepaare und sind Mitglied des Dual Career Netzwerkes SüdOstNiedersachsen.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den unten angezeigten Button!

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Dr.-Ing. Jan Beuscher

Tel.: 0531 2155-663

Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST 

www.ist.fraunhofer.de 


Kennziffer: 28373                Bewerbungsfrist: 05.06.2022