Ort:  Chemnitz
Datum:  09.06.2024

Projekt-/Abschlussarbeit: "Adaptive Reibkompensation für Werkzeugmaschinen"

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

»Forschung für die Zukunft« lautet das Credo des Fraunhofer IWU. Im Fokus stehen dabei die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Produktionstechnik und Robotik für den Automobil- und Maschinenbau, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik sowie Feinwerk- und Mikrotechnik. Einer unserer Schwerpunkte liegt in der Resilienz- und Produktivitätssteigerung von Werkzeugmaschinen, z. B. durch die Entwicklung von Digitalen Zwillingen für neuartige Regelungs- und Überwachungslösungen mit starkem Bezug zur Industrie 4.0.

 

Was Sie bei uns tun

Fräsen, Drehen und Bohren gehören nach wie vor zu den wichtigsten Fertigungsverfahren in der Industrie. Die Erhöhung der Genauigkeit und Überwachung von Werkzeugmaschinen ist dabei essentiell für eine kontinuierliche Steigerung der Produktivität und Bauteilqualität. Eine Möglichkeit zur Verbesserung der Genauigkeit ist die Nutzung einer Reibkompensation an Vorschubantrieben von CNC-Maschinen, da das komplexe Verhalten von Reibkräften bei niedrigen Geschwindigkeiten besonders im Bereich der Achsumkehr zu signifikanten Kontourfehlern führt. 


Aufgabenstellung der Projekt- oder Abschlussarbeit ist die Erstellung eines Modells zur Beschreibung des Reibverhaltens von Vorschubantrieben an CNC-Maschinen bei niedrigen Geschwindigkeiten, sowie die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der Parameter der Reibkompensation auf Basis des entwickelten Reibmodells.
 

 

Was Sie mitbringen

  • Fortgeschrittenes Studium der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik, Physik oder vergleichbar,
  • Interesse an Modellbildung, Simulation und Programmierung,
  • Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise.
     

 

Was Sie erwarten können

  • Flexible Arbeitszeiten und Entfaltungsmöglichkeiten,
  • Fachgerechte Betreuung und thematische Einarbeitung,
  • Einblick in spannende Forschungsprojekte und das Arbeiten bei Fraunhofer,
  • Moderne technische Ausstattung.
     

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gern:

Dr. rer. nat. Andreas Otto,
Tel.: 0371 5397 1512

 

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU 

www.iwu.fraunhofer.de 


Kennziffer: 72481