Ort:  Chemnitz
Datum:  10.07.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Test & Zuverlässigkeit von Elektronik

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Die besondere Stärke des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS liegt in der Entwicklung von Smart Systems - sogenannten intelligenten Systemen für verschiedenartige Anwendungen. Die Systeme verbinden Elektronikkomponenten, Mikro- und Nanosensoren und -aktoren mit Schnittstellen zur Kommunikation. Fraunhofer ENAS entwickelt Einzelkomponenten, die Technologien für deren Fertigung aber auch Systemkonzepte und Systemintegrationstechnologien und überführt sie in die praktische Nutzung. D.h. Fraunhofer ENAS begleitet Kundenprojekte von der Idee über den Entwurf, die Technologieentwicklung oder Umsetzung anhand bestehender Technologien bis hin zum getesteten Prototyp.

 

Das Fraunhofer ENAS widmet sich den komplexen Herausforderungen der Zuverlässigkeit von neuen Lösungen auf dem Gebiet der Elektronik- und Smart-Systems-Integration. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung ist das Micro Materials Center (MMC) des Fraunhofer ENAS in Europa einer der wichtigsten Treiber der Methodenentwicklung und ein kompetenter Anbieter von F&E-Dienstleistungen.

 

Was Sie bei uns tun

  • Selbständige Bearbeitung wissenschaftlicher Forschungsprojekte auf dem Gebiet der experimentellen Charakterisierung (z.B. hinsichtlich Funktionalität, elektrischer Performance und Zuverlässigkeit) von Technologien und Produkten der Mikro- & Leistungselektronik sowie der Mikrosystemtechnik - auf Wafer-, Komponenten-, Modul- und Systemebene

  • Planung, Durchführung und Anleitung experimenteller Prüfungen zur Charakterisierung unterschiedlichster Elektronikaufbauten sowie Ableitung von Funktions- & Lebensdauermodellen sowie Bereitstellung der Inputdaten für die Erarbeitung, Kalibrierung und Validierung von Simulationsmodellen und digitalen Zwillingen der Elektronik-Hardware

  • Teambasierte Anpassung und Erweiterung der Charakterisierungsmethoden und Erforschung neuer Prüfmethoden und -verfahren für die (Mikro-/Leistungs-)Elektronik und Mikrosystemtechnik

  • Selbständiges Einwerben von Forschungs- und Entwicklungsaufträgen aus der Industrie sowie von Förderprojekten für die Abteilung MMC und das Institut

  • Betreuung bzw. Anleitung von Studierenden und technischem Personal

 

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Elektrotechnik, Werkstoffwissenschaften, Physik oder ein vergleichbarer Abschluß

  • umfassende Kenntnisse über elektrische Messtechnik sowie praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der physischen Tests und Prüfung in der Elektronik bzw. Mikrosystemtechnik

  • Grundlegende Kenntnisse über die Aufbau- und Verbindungstechnologien in der (Mikro-/Leistungs-)Elektronik und/oder der Mikroelektronik sowie deren Qualitätssicherung und Zuverlässigkeitsbewertung

  • die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten

  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch für die aktive Anwendung in Wort und Schrift

     

     

 

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten in Projekten mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten um eigene Ideen einzubringen

  • wir bieten ein attraktives Arbeitsumfeld in einer hochinnovativen Branche und in einem internationalen Umfeld

  • Sie arbeiten in einem engagierten und motivierten Team, in dem sich erfahrene Expert*innen sowie hochmotivierte Nachwuchskräfte unterstützen und verstärken

  • regelmäßige, auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Weiterbildungen und eine bestmögliche Ausstattung mit Arbeitsmitteln

  • optimale Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten sowie unterschiedliche Unterstützungsangebote (z.b. Mobiles Arbeiten) zur Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf:
          "Manchmal geht Familie vor - wir wissen das!"

     

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zur Stelle richten Sie bitte an:
Martin Schwarze
personal@enas.fraunhofer.de

 

Aus Datenschutzgründen können wir ausschließlich Bewerbungen über unser Karriereportal berücksichtigen - Vielen Dank.

Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS 

www.enas.fraunhofer.de 


Kennziffer: 63171                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: Testing, Technology