Ort:  Cottbus
Datum:  22.06.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Modellierung und Simulation

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Wir am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS arbeiten auf internationalem Spitzenniveau an nanoelektronischen, mechanischen und optischen Komponenten und ihrer Integration in winzigste, »intelligente« Bauelemente und Systeme. 

 

Mit einer Tätigkeit in der Fraunhofer-Gesellschaft ist Ihnen nicht nur ein hervorragendes Renommee sicher. Es ergeben sich für Sie darüber hinaus Synergien aus einem sehr großen Verbund. Erstklassige Umsetzungen nah oder direkt in der Anwendung auf einem soliden wissenschaftlichen, erforschten Fundament sind das Wesen Ihres Schaffens. Die materielle Basis bilden ungemein weitreichende Möglichkeiten in der Anlagen- und Messtechnik sowohl im Labor als auch im Reinraum. Im Geschäftsfeld Monotlithisch integrierte Aktor- und Sensorsysteme werden innovative Mikroelektromechanische Systeme entwickelt. Die auf sehr kleinen Größenskalen ablaufenden Mechaniken und Prozesse entziehen sich dem offensichtlichen Zugang und damit oft unmittelbaren Verständnis.

 

Was Sie bei uns tun

Die Fabrikation in Hochtechnologie unserer Systeme fußt stets auf sehr genau untersuchten Bauelementen. Wichtige Werkzeuge sind dabei Modelle, die zahlreiche Effekte in verschiedenen Domänen berücksichtigen. Für diese Modelle, für deren Entwicklung und Untersuchung, insbesondere mit der Methode der Finiten Elemente, suchen wir Verstärkung in unserem Team in Cottbus.

 

Ihre Aufgaben umfassen die folgenden Aspekte:
 

  • Wissenschaftliche Erstellung und Berechnung von Modellen mit Fokus auf Finite Elemente Modelle
  • Wissenschaftliche Auswertung und Interpretation der Ergebnisse
  • Abgleich mit gegebenenfalls selbst erstellten ordnungsreduzierten Modellen und Ansätzen
  • Leitung und stellvertretende Leitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Wissenschaftliche Mitarbeit: Publikationen, Messen und Konferenzen, Betreuung von Studierenden

 

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in der Modellierung und Auswertung von FEM Modellen
  • Schlagwörter wie Singularität, Netzanalyse, Mittelpunktknoten, Pareto-Front sowie Namen wie Edgeworth, Bernoulli und Coulomb können Sie idealerweise direkt einordnen
  • Wissenschaftlicher Anspruch
  • Hohes Maß an Umsichtigkeit, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Selbständige, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
     

 

Was Sie erwarten können

  • Möglichkeit für ortsunabhängiges Arbeiten
  • Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeiten
  • Hohe Arbeitssicherheit in einem riesigen Fraunhofer-Netzwerk von Wissensschaffenden aller Disziplinen
  • Inspirierendes Arbeitsumfeld, das von Vertrauen, Kreativität und Teamgeist lebt
  • Hervorragende industrienahe Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur
  • Eigenverantwortliche Aufgaben mit Gestaltungsfreiraum für Ihre Talente und Ideen
  • Intensive Einarbeitung
  • Regelmäßige Feedbackgespräche und individuelle Trainings
  • Verschiedene Sport- und Gesundheitsangebote

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Sie haben Interesse? Zögern Sie nicht für Rückfragen Kontakt aufzunehmen. Kurz oder länger, vertraulich in jedem Fall! Gerne auch per Microsoft Teams. Sie haben Interesse? 

Kontakt

Personalabteilung I Frau Juliane Kliemann I Tel.: +49 (0)351 8823 338
Fachabteilung I Herr Dr.-Ing. Bert Kaiser I Tel.: +49 (0)351 8823 150

bert.kaiser@ipms.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS 

www.ipms.fraunhofer.de 


Kennziffer: 26602