Ort:  Cottbus
Datum:  01.11.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Radarsensor-Systeme

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

 
 

Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM ist eines der weltweit führenden Institute für Aufbau- und Verbindungstechnik von elektronischen Mikrosystemen sowie für angewandte Forschung und Entwicklung (FuE) von robusten und zuverlässigen elektronischen Komponenten, Modulen und Systemen. Die FuE-Aktivitäten am Fraunhofer IZM in Cottbus konzentrieren sich auf die Entwicklung von kostengünstigen, miniaturisierten und anwendungsspezifischen Hochfrequenzsensoren und High-Speed-Systemen sowie auf die Erforschung neuartiger Millimeterwellen- und Terahertz-Packaging-Lösungen für diese Systeme.

 

Unser Schwerpunkt liegt dabei auf den folgenden zwei Hauptbereichen:

  • Radar- und Näherungssensor-Systeme sowie deren Komponenten für Anwendungen in den Bereichen Medizin & Gesundheitswesen, Industrielle Automatisierung, Smart Farming und Sicherheit
  • High-Speed-Module und High-Speed-Packages sowie Boards für Kommunikation und Computing

 

Für unseren Standort in Cottbus suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Bereich Radarsensor-Systeme.

 

 

Was Sie bei uns tun

  • Design von Radarsystemen (z. B. FMCW, BPSK und MIMO Radar)
  • Entwurf und Entwicklung von Radarsignalverarbeitungs-Algorithmen
  • Test von Radarsensor-Systemen
  • Analyse des Link-Budgets
 

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschafliches Hochschulstudium auf den Gebieten der Elektrotechnik, Physik oder vergleichbae Qualifikation
  • Praxis in Entwurf und Tesungt von Radarsystemen in beliebigen Frequenzbereichen
  • Erfahrung in und/oder  Interesse an Radarsignalverarbeitung
  • Know-how in Programmen wie Matlab und Python
  • Programmiererfahrungen mit C, C++ und/oder Interesse an der Programmierung mit FPGA oder Mikrocontrollern
  • Interesse an der Akquisition von Projekten zur Erforschung und Entwicklung von Radarsensor-Systemen
  • Teamorientierung sowie einen selbständigen und strukturierten Arbeitsstil
 

 

Was Sie erwarten können

  • Innovative FuE-Projekte mit internationalen Partnern
  • Modernste Laborausstattung und Softwaretools für Design, Test und Charakterisierung bis 500 GHz
  • Freiraum für innovative Ideen
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung, z. B. durch Teilnahme an internationalen Konferenzen, Workshops und Weiterbildungsseminaren
  • Unterstützung bei Publikationen zum Ausbau der eigenen Reputation und Sichtbarkeit in der Wissenschaft und Industrie
  • Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten und Lösungen zur Gewährleistung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie einer guten Work-Life-Balance
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
 
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, jedoch sind wir an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 

 
 
Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM 

www.izm.fraunhofer.de 

www.izm.fraunhofer.de/aussenstelle-cottbus


Kennziffer: 42766                Bewerbungsfrist: 31.12.2022