Ort:  Darmstadt
Datum:  03.09.2022

Doktoranden*innen im Bereich Kunststoffe

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt arbeitet mit Industrie und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene an führender Stelle. Die Forschungsaufgaben des Instituts orientieren sich an konkreten Fragestellungen im Bereich der Betriebsfestigkeit, Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Kunststoffe.

 

Die Erschließung heimisch verfügbarer nachwachsender Ressourcen ist ein Schlüsselbeitrag auf dem Weg in eine nachhaltige Kunststoff-Wirtschaft. Leitprojekte bündeln die Kompetenzen mehrerer Fraunhofer-Institute zur Erreichung gesellschaftlich relevanter und wissenschaftlich herausfordernder Aufgaben. Das Leitprojekt SuBi2MA zielt darauf ab, Terpene aus bisher nicht verwerteten biogenen Quellen als Ausgangsmaterial für neue thermoplastische Kunststoffe zu verwenden. Dies erfordert fundierte Kompetenzen, von der Synthese neuer Additive über deren Formulierung zu Compounds bis hin zur umfassenden Analytik und Charakterisierung. Im Rahmen von Promotionsarbeiten sollen die dazu notwendigen, wissenschaftlich anspruchsvollen Entwicklungen geleistet werden.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind im Bereich Kunststoffe mehrere Stellen zu besetzen:

 

Was Sie bei uns tun

  • Bearbeitung von wissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern des privatwirtschaftlichen und öffentlichen Sektors
  • Entwicklung, Validierung und Anwendung wissenschaftlicher Methoden, Verfahren und Werkzeuge
  • Erarbeitung molekularanalytischer Methoden zur umfassenden Charakterisierung von Formulierungen
  • Zielgerichtete Entwicklung von Formulierungen durch Additivierung
  • Unterstützung bei der Planung von Projekten sowie der Erstellung von Anträgen und Angeboten zur Akquisition neuer Projekte
  • Mitwirkung bei der Veröffentlichung und Präsentation von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften sowie auf nationalen und internationalen Tagungen und Konferenzen
  • Betreuung von studentischen Hilfskräften sowie von Bachelor- und Masterabschlussarbeiten

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul-/Universitätsstudium der Chemie
  • Sehr gute Kenntnisse auf den Gebieten der Kunststoffe und/oder der Analytik
  • Sicherheit in der Erfassung, Formulierung und Vermittlung komplexer technischer Sachverhalte
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität, Teamfähigkeit sowie eine selbständige Arbeitsweise

 

Was Sie erwarten können

  • Vielseitige packende Projekte mit hohem Praxisbezug
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung (u. a. Karriereprogramme, Fortbildungen und Trainings)
  • Ein kreatives Umfeld und Technik auf höchstem Niveau
  • Ein Sprungbrett in die Wirtschaft
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahmen sowie Sportangebote

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Die Stellen sind auf drei Jahre befristet. 

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Robert Brüll

Abteilungsleitung Materialanalytik und Charakterisierung

Telefon: +49 6151 705-8639

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF 

www.lbf.fraunhofer.de 


Kennziffer: 12626                Bewerbungsfrist: 30.06.2022