Ort:  Darmstadt
Datum:  06.09.2022

Doktorand*in im Bereich Kunststoffe

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Wir unterstützen unsere Forschungspartner*innen und Kund*innen bei der Bewertung des Langzeitverhaltens von Compounds aller gängiger Thermoplasten. Dazu gehören umfassendes Knowhow bei der Synthese neuer Additive und die fundierte erkenntnisbasierte Bewertung der Einflüsse unterschiedlichster Belastungsfaktoren mit modernsten molekularanalytischen Methoden. Dabei werden sämtliche Additive entlang der Prozess- bzw. Wertschöpfungskette wie Prozess-, Wärmelangzeit- und Lichtstabilisatoren betrachtet. Nicht nur der Einsatz der Additive in Neuware, sondern auch die Qualitätsverbesserung von Rezyklaten gehört zu den Kernkompetenzen der Abteilung. Werkstoffliches Recycling trägt zur Ressourceneffizienz von heute bei, aber mit Additiven aus nachwachsenden Rohstoffen wird ein weiterer Weg zur Nachhaltigkeit von morgen beschritten.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Abteilung Additive und Dauerhaftigkeit folgende Stelle zu besetzen:

 

Doktorand*in im Bereich Kunststoffe

 

Was Sie bei uns tun

  • Sie entwickeln und validieren wissenschaftliche Methoden, Verfahren und Werkzeuge auf den Gebieten der Polymerchemie, Kunststoff-Additive und Kunststoffverarbeitung und wenden diese an
  • Sie untersuchen das Alterungsverhalten von Polykondensaten, bewerten und modellieren den Alterungszustandes mit analytischen Methoden, entwickeln neue Rezepturen für die kontrollierte Alterung von Polykondensaten auf Basis der ausgewerteten Daten und validieren und bewerten die modifizierten Polykondensat-Compounds
  • Sie unterstützen
    • bei der Planung von Projekten sowie Erstellung von Anträgen und Angeboten zur Akquisition neuer Projekte
    • bei der Leitung und Durchführung von wissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern des privatwirtschaftlichen und öffentlichen Sektors
  • Sie wirken an der Veröffentlichung und Präsentation von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften sowie auf nationalen und internationalen Tagungen und Konferenzen mit
  • Sie fördern Nachwuchswissenschaftler*innen, indem Sie die Betreuung von studentischen Hilfskräften sowie von Bachelor- und Masterabschlussarbeiten übernehmen

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul-/Universitätsstudium der Kunststofftechnik, Chemie oder eines verwandten Studiengangs
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität, Teamfähigkeit sowie eine selbstständige Arbeitsweise

 

Was Sie erwarten können

  • Vielseitige packende Projekte mit hohem Praxisbezug
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung (u. a. Karriereprogramme, Fortbildungen und Trainings)
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Verantwortungsvolle Aufgaben, mit denen Sie Ihre Kompetenzen ausbauen
  • Ein kreatives Umfeld und Technik auf höchstem Niveau
  • Ein Sprungbrett in die Wirtschaft

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,50 Stunden. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

 

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF 

www.lbf.fraunhofer.de 


Kennziffer: 49824