Ort:  Darmstadt
Datum:  02.09.2022

Fachinformatiker*in für IT-System- und Anwendungsbetreuung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt arbeitet mit Industrie und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene an führender Stelle. Die Forschungsaufgaben des Instituts orientieren sich an konkreten Fragestellungen im Bereich der Betriebsfestigkeit, Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Kunststoffe.

 

In der Abteilung Technisches Management, organisiert in den drei Gruppen Dienstleistungs-Center (DLC), Gebäudemanagement (GM) und IT, werden alle zentralen Technologien für den Standort- und Forschungsbetrieb (Bauwesen, Instandhaltung, Prüftechnik, Versorgungstechnik, Haustechnik und IT) ökonomisch optimiert bereitgestellt, rechtskonform betrieben und für die wechselnden Anforderungen der Forscher weiterentwickelt. Dies umfasst alle Phasen des Life-Cycle-Managements von Planung über Budgetierung, Betrieb, Instandhaltung bis zur Stilllegung und Ersatzbeschaffung. Dynamischer Treiber ist dabei im Kern stets der wissenschaftliche Projektbetrieb (Versuchs- und Simulationsumgebungen) mit seinen sich agil wandelnden technologischen Anforderungen.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Gruppe IT unseres Instituts folgende Stelle zu besetzen:

 

Fachinformatiker*in für IT-System- und Anwendungsbetreuung

 

Was Sie bei uns tun

  • Betreuung von Desktop-Systemen und Workstations mit wissenschaftlicher Software sowie von zentralen Servern (u. a. MS Active Directory, Matrix42 Empirum) einschließlich Fehleranalyse und Störungsbehebung (Rechner, Notebooks und Drucker)
  • Auswahl, Implementierung und Konfiguration neuer IT-Lösungen
  • Umsetzung von Richtlinien und Vorgaben der Informationssicherheit sowie die Beratung der Mitarbeitenden zu Themen der IT-Sicherheit
  • Unterstützung der Institutsmitarbeiter*innen in den Bereichen Microsoft Office 365, MS Outlook, MS Teams und MS Exchange Online
  • First- und Second-Level-Support für Anwender*innen (IT-Betrieb)
  • Mitwirkung bei der Konzeptentwicklung, Implementierung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher IT-Systeme (Client- und Serverkonfiguration) für die cyber-physische Simulation und Testung
  • Technische Dokumentation von IT-Systemen und Prozessen

 

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung wie z. B. Fachinformatiker*in für Systemintegration sowie mehrjährige einschlägige Berufserfahrung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • umfassende Kenntnisse in Bezug auf Desktopsysteme (MS Windows 10, idealerweise auch Windows NT, XP, 7)
  • fundierte Kenntnisse zu Serversystemen (MS Windows Server 2008 und nachfolgende)
  • gute Kenntnisse in den Bereichen Softwaremanagement (Matrix42 Empirum), MS Active Directory, Microsoft Office 365 Services, Cortex XDR, Netzwerk sowie Telefonanlagen (Alcatel)
  • praktische Erfahrung im Anforderungsmanagement von IT-Landschaften sowie in der Umsetzung von Informationssicherheitsvorgaben (z. B. ISO 27001, TISAX®, VDA ISA)
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, systematische und serviceorientierte Arbeitsweise sowie Teamgeist und Kommunikationsgeschick
  • freundliches, zuverlässiges und offenes Auftreten

 

Was Sie erwarten können

  • Ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum in einer national und international renommierten Organisation für anwendungsorientierte Forschung
  • Individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung (u. a. Fortbildungen und Trainings)
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung ist angestrebt.

 

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Manuel Matern

Telefon: +49 6151 705-8349

 

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF 

www.lbf.fraunhofer.de 


Kennziffer: 42143               

 


Jobsegment: System Administrator, Technology