Ort:  Darmstadt
Datum:  12.05.2022

Senior Wissenschaftliche*r Referent*in Cybersicherheit

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE unterstützt die Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand durch anwendungsorientierte und exzellenzgeleitete Forschung und Entwicklung im Bereich Cybersicherheit und Privatsphärenschutz. Die Arbeiten und Beiträge von ATHENE sind darauf ausgerichtet, die digitale Welt von morgen sicherer zu machen. ATHENE ist ein Forschungszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft unter Mitwirkung von Hochschulen wie der Technischen Universität Darmstadt, der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und der Hochschule Darmstadt. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in ATHENE sind in schwerpunktbezogene Forschungsbereiche gegliedert und in eine Geschäftsstelle mit Querschnittsaufgaben, z.B. zur Unterstützung der Forschungsbereiche.

Die ATHENE-Geschäftsstelle sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Forschungsreferentinnen/ Forschungsreferenten für die Themen von ATHENE.

 

Was Sie bei uns tun

  • Monitoring von aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Technologie und Anwendung mit Bezug zu Cybersicherheit und Privatsphärenschutz
  • Unterstützung der Forschungsbereiche bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitarbeit im Berichtswesen von ATHENE
  • Erstellung von Trend- und Strategieberichten zu aktuellen Themen der Cybersicherheit
  • Organisation des Anforderungstransfers
  • Organisation und Durchführung von Think-Tank-Prozessen

 

Was Sie mitbringen

  • Nachweisliche Kenntnisse in Cybersicherheit und Privatsphärenschutz

  • Abschluss (z.B. Promotion oder Master) in einem einschlägigen Fachgebiet, z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwissenschaften

  • Erfahrung in der Erstellung von Forschungsarbeiten, der Ausarbeitung von Forschungsanträgen und der Leitung von Forschungsprojekten oder -programmen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung

  • Erfahrung in der Durchführung von kooperativen Projekten

  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Abstraktion und zum verständlichen Zusammenfassen komplizierter Sachverhalte

  • Erfahrung im Verfassen von Texten

  • Interesse an Outreach und Transfer

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch

  • Hohe Eigenmotivation und Leistungsorientierung, an den jeweiligen Schnittstellen zu arbeiten

  • Konzeptionelle Fähigkeiten, Organisationstalent, Kreativität

 

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten an einem renommierten, international führenden Zentrum

  • Sie arbeiten in innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und anderen Forschungseinrichtungen

  • Sie wirken an der Gestaltung einer sicheren Welt von morgen mit

  • Sie kooperieren mit international renommierten Wissenschaftler*innen im Bereich Cybersicherheit und Privatsphärenschutz und angrenzenden Anwendungsreichen, z.B. Recht, Wirtschaft, Medizin, Energie

  • Sie arbeiten in einem freundlichen, offenen und kollegialen Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre

  • Sie können von einer familienfreundlichen Arbeitskultur mit flexiblen Arbeitsbedingungen profitieren

  • Sie erhalten attraktive leistungs- und erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Stelle ist zunächst befristet. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT 

www.sit.fraunhofer.de 


Kennziffer: 17030                Bewerbungsfrist: