Ort:  Darmstadt
Datum:  13.09.2022

Studentische Hilfskraft für die Entwicklung und exp. Erprobung von vibroakustischen Metamaterialien

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt arbeitet mit Industrie und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene an führender Stelle. Die Forschungsaufgaben des Instituts orientieren sich an konkreten Fragestellungen im Bereich der Betriebsfestigkeit, Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Kunststoffe.


Die Abteilung „Strukturdynamik und Schwingungstechnik“ beschäftigt sich mit der Analyse, Optimierung und Bewertung von Strukturen und Systemen unter Berücksichtigung der mechanischen Schwingungen und akustischen Abstrahlung. Ziel ist die Erhöhung der Präzession, des Komforts und der Lebensdauer. Neben dem klassischen Vorgehen werden auch neuartige Verfahren z.B. Systeme mit künstlicher Intelligenz und probabilistische Fehlermöglichkeits- und –einflussanalysen (FMEA) und Methoden wie z.B. programmierbare Materialien sowie Metamaterialien eingesetzt und weiterentwickelt.
 

Ab sofort sucht die  Abteilung "Strukturdynamik und Schwingungstechnik", für den Standort Darmstadt-Kranichstein, eine studentische Hilfskraft für die Entwicklung und experimentelle Erprobung von vibroakustischen Metamaterialien.

 

Was Du bei uns tust
 

  • Numerische Auslegung und Entwicklung von vibroakustischen Metamaterialien
  • Konstruktion und Aufbau von Prototypen
  • Entwicklung und Aufbau von Versuchen
  • Experimentelle Untersuchung von Prototypen mit vibroakustischen Metamaterialien
  • Unterstützung bei der Bearbeitung von Industrieaufträgen

 

Was Du mitbringst
 

  • Analytisches Denken
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten
  • Kreativität
  • Etwas handwerkliches Geschick (aber kein Muss)

 

Was Du erwarten kannst
 

  • Vielseitige packende Projekte mit hohem Praxisbezug
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung (u. a. Karriereprogramme, Fortbildungen und Trainings)
  • Einen Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere
  • Verantwortungsvolle Aufgaben, mit denen Sie Ihre Kompetenzen ausbauen
  • Ein kreatives Umfeld und Technik auf höchstem Niveau
  • Ein Sprungbrett in die Wirtschaft
  • Betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahmen sowie Sportangebote 
  • Corporate Benefits 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
 

Die monatliche Arbeitszeit beträgt min. 20 - max. 60 Stunden.

Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet, eine Verlängerung ist angestrebt.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 
 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Position beantworten Dir gerne:

Sebastian Rieß, M.Sc.

Telefon: +49 6151 705-378

 

Dipl.-Ing. Heiko Atzrodt                              
Telefon: +49 6151 705-349                                                                    

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF 

www.lbf.fraunhofer.de 


Kennziffer: 44664                Bewerbungsfrist: