Ort:  Darmstadt
Datum:  09.07.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für das Projekt AIGIS-LAB

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE unterstützt die Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand durch anwendungsorientierte und exzellenzgeleitete Forschung und Entwicklung im Bereich Cybersicherheit und Privatsphärenschutz. Die Arbeiten und Beiträge von ATHENE sind darauf ausgerichtet, die digitale Welt von morgen sicherer zu machen. ATHENE ist ein Forschungszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft unter Mitwirkung von Hochschulen wie der Technischen Universität Darmstadt, der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und der Hochschule Darmstadt.

Das Fraunhofer SIT ist der größte Mitwirkende des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit ATHENE und eng verbunden mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main.  

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts „Reallabor für moderne Cybersicherheit in Forschungseinrichtungen“ (AIGIS-Lab) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in zur Verstärkung unseres Teams.
 

 

Was Sie bei uns tun

  • Mitarbeit bei der Erstellung und Implementierung einer Zero-Trust-Architektur für Forschungseinrichtungen, inklusive Beschaffung, Konfiguration und Evaluation
  • Durchführung von Analysen zur Identifizierung der Sicherheitsanforderungen in Forschungseinrichtungen und deren IT-Infrastrukturen
  • Durchführung von Testreihen zur Evaluierung der entwickelten Sicherheitsarchitekturen in einem realen Umfeld, inklusive Auswertung und Ergebnisdarstellung
  • Unterstützung der Projektleitung bei der Koordination der Projektaktivitäten und der Kommunikation mit den Projektpartnern
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen und Berichten sowie Präsentation der Forschungsergebnisse auf Konferenzen und Workshops
     

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) in Informatik, IT-Sicherheit, Informationswissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Cybersicherheit, Netzwerksicherheit und IT-Infrastrukturen
  • Erfahrungen mit Zero-Trust-Architekturen oder verwandten Sicherheitskonzepten sind von Vorteil
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und die Fähigkeit, sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
     

 

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit an einem renommierten, international führenden Institut im Bereich Cybersicherheit
  • Freundliches, offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre
  • Familienfreundliche Arbeitskultur mit flexiblen Arbeitsbedingungen (verschiedene Arbeitszeitmodelle, orts- und zeitflexibles Arbeiten, mobiles Arbeiten, Zuschuss zum Jobticket, Unterstützungsangebote durch den pme-Familienservice etc.)
  • Betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, Entgeltumwandlung
  • Verkehrsgünstig gelegen (Darmstädter Hauptbahnhof fußläufig in ca. 10min zu erreichen), kostenfreie Parkplätze und leistungsfähige Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeige mit Vorzugskonditionen für Mitarbeitende
  • Die Stelle ist zunächst bis 31.10.2026 befristet - eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT 

www.sit.fraunhofer.de 


Kennziffer: 74044                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: Laboratory, Science