Ort:  Dresden
Datum:  07.05.2022

Doktorand*in zum Thema: Datenübertragungsmethoden für Hochgeschwindigkeitsdatenkommunikation

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Wir am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS arbeiten auf internationalem Spitzenniveau an nanoelektronischen, mechanischen und optischen Komponenten und ihrer Integration in winzigste, »intelligente« Bauelemente und Systeme. 

 

Aufgrund der immer größeren Menge an zu übertragenden Daten stößt die funkbasierte drahtlose Kommunikation zunehmend an ihre Grenzen. Neben dem sogenannten „Frequency Crunch“-Problem, was die limitierte Bandbreitenverfügbarkeit von Funksystemen beschreibt, steigen die Implementierungskosten mit zunehmender Übertragungsfrequenz exponentiell an. Unter dem Namen Li-Fi (Light Fidelity) erlebt die lichtbasierte drahtlose Kommunikation daher besonders aufgrund der hohen möglichen Datenraten, den vergleichsweise geringen Fertigungskosten und der Möglichkeit zur Echtzeitkommunikation eine Renaissance. Wir entwickeln in flexiblen interdisziplinären Teams Li-Fi Kommunikationslösungen gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden aus der Industrie, die weltweit in verschiedensten Märkten wie z.B. Consumer, Energie, Fertigungsautomatisierung, Gebäudeinfrastruktur, Life-Science, Logistik, Maschinenbau oder der Mobilität aktiv sind.
Für unser Team suchen wir einen kreativen Kopf, der uns bei der Konzeption und Umsetzung von Li-Fi spezifischen Kommunikationsprotokollen unterstützt.

 

Was Sie bei uns tun

  • Einarbeiten in die optisch drahtlose Datenkommunikation und die Systemtheorie
  • Selbstständige Erforschung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen und Datenkodierverfahren für Li-Fi Netzwerke
  • Konzeption und Umsetzung der entwickelten Verfahren auf FPGAs
  • Aufbau von Versuchsstrecken und Analyse der Konzepte unter Einsatzbedingungen
  • Auswertung, Dokumentation und Veröffentlichung der Forschungsergebnisse

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) in Nachrichtentechnik, Elektrotechnik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Erfahrungen im Bereich Datenkommunikation, Signalkodierverfahren und Netzwerkprotokollen
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
  • Selbständige, eigeninitiierte und qualitätsorientierte Arbeitsweise
  • Erste Kenntnisse mit Verilog sind vorteilhaft

 

Was Sie erwarten können

Sie wollen promovieren? Sie möchten Ihre Promotion vorausschauend und strategisch planen und gestalten? Im Rahmen unseres Doktoranden-Kollegs profitieren Sie von einem regelmäßigen Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden. Bei uns erhalten Sie eine intensive Einarbeitung und übernehmen Schritt für Schritt Verantwortung in Ihrem Bereich. Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung fördern wir mit individuellen Weiterbildungsmaßnahmen.
Nehmen Sie an unserem TALENTA-Programm zur Förderung von Wissenschaftlerinnen teil! Wir unterstützen Sie beim Berufsstart mit Fraunhofer und geben Ihnen Orientierung bei Ihren nächsten Karriereschritten. Darüber hinaus helfen wir Ihnen beim Aufbau von überfachlichen Kompetenzen. Zeitliche Freiräume für Ihre Promotion und Ihre fachliche Weiterentwicklung bekommen Sie von uns. Wir vermitteln Ihnen neue Kontakte zu anderen Instituten und Wissenschaftlerinnen für z.B. neue Kooperationen. Natürlich räumen wir Ihnen auch zeitliche Freiräume für Ihre Karriereentwicklung und für Ihre Forschung entsprechend Ihrer eigenen fachlichen Ausrichtung ein.

 

Ihre Karriere: anspruchsvoll, abwechslungsreich und mit besten persönlichen Entwicklungschancen.
Ihr Umfeld: hochprofessionell und inspirierend.
Ihr neuer Arbeitgeber: die Fraunhofer-Gesellschaft.
Ihre ZukunftsadresseFraunhofer IPMS.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst für 3 Jahre befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Kontakt
Personalabteilung I Frau Juliane Kliemann I Tel.: +49 (0)351 8823 338
Fachabteilung I Herr Dr. Alexander Noack I Tel.: +49 (0)351 8823 287

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS 

www.ipms.fraunhofer.de 


Kennziffer: 1442                Bewerbungsfrist: 

 


Jobsegment: Developer, Web Design, Technology, Creative