Ort:  Dresden
Datum:  14.02.2024

Inline-Detektion des Trocknungszustandes - Studentische Hilfskraft

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Wir vom Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung bieten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben. Im Auftrag unserer Kunden aus den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft wenden wir neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung interdisziplinär auf konkrete Projekte in den Bereichen Verarbeitungsmaschinen und Verpackung an.


Innerhalb von industriellen Reinigungsprozessen ist der nachfolgende Trocknungsschritt essenziell, um eine Korrosion der gereinigten Bauteile zu vermeiden, den Verpackungsprozess vorzubereiten und nachfolgende Prozesse wie z. B. Beschichtungen zu ermöglichen. Die Trocknung wird für gewöhnlich unter Einsatz einer hohen Menge an thermischer Energie durchgeführt, weshalb dieser Prozessschritt einen hohen Ressourceneinsatz erfordert. Die Trocknung gilt als einer Kostentreiber in Reinigungsprozessen. Inlinefähige Systeme zur Detektion des Trocknungszustandes ermöglichen perspektivisch adaptive Trocknungsprozesse. Jedoch existiert keine marktverfügbare Messtechnik, die eine Bewertung des Trocknungszustandes von Bauteilen ohne negative Beeinflussung der gereinigten Bauteile ermöglicht. Mit dieser Arbeit soll der Grundstein für die Erarbeitung einer Sensorlösung zur Detektion des Trocknungszustandes gelegt werden.

 

Wir suchen:     Studentische Hilfskraft, Forschungspraktikum, Projektarbeit, Diplomarbeit – Inline-Detektion des Trocknungszustandes

 

Was Du bei uns tust

– Literatur- und Patentrecherche zum Stand der Technik der Detektion von Feuchtigkeit auf Bauteiloberflächen und der Problembegegnung in anderen Branchen
– systematische Kategorisierung der recherchierten Ergebnisse und Ableitung möglicher Forschungsbedarfe
– Bewertung und Auswahl geeigneter Messmethoden für die flüssige Phase
– Konzeption und Entwurf einfacher Technikumsversuchsaufbauten
– Durchführung von Vorversuchen zur Detektion von Feuchtigkeit und der Bestimmung von Detektionsgrenzen sowie weiteren Einflüssen
– Auflistung der Vor- und Nachteile der Messmethoden und abschließende Bewertung

 

Was Du mitbringst

– Selbstständige, eigenmotivierte und gewissenhafte Arbeitsweise
– Hohe Lernbereitschaft und Begeisterungsfähigkeit
– Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft
– Angehende Maschinenbauingenieur/-in, Mechatroniker/-in, ähnliche Studiengänge

 

Was Du erwarten kannst

– Abwechslungsreiche und interessante Aufgabengestaltung in einem anspruchsvollen Umfeld
– Offenes und kommunikatives Arbeitsklima
– Einblick in den Betrieb komplexer Verarbeitungsanlagen
– Vergütung nach aktuellen SHK/WHK-Sätzen
– Flexible Arbeitszeitgestaltung
– Individuelle Beleg- und Diplomarbeiten möglich

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV 

www.ivv.fraunhofer.de 


Kennziffer: 61548                Bewerbungsfrist: