Ort:  Dresden
Datum:  03.10.2023

Praktikum "Entwicklung eines 2 1/2 D Laserabtrags für kontinuierlich bewegte Bauteile"

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.


Werkstoff und Laser mit System:
Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden entwickelt komplexe Systemlösungen in der Laser- und Werkstofftechnik. Wir verstehen uns als Ideentreiber, die Lösungen mit Laseranwendungen, funktionalisierten Oberflächen sowie Werkstoff- und Prozessinnovationen entwickeln – von einfach integrierbaren Individuallösungen über kosteneffiziente Mittelstandslösungen bis hin zu industrietauglichen Komplettlösungen.

 

Ein Arbeitsgebiet ist das Laserabtragen von Freiformflächen. Der Materialabtrag wird mit hochdynamischen Strahlablenkeinheiten, sogenannten Galvanometerscannern, realisiert. Die besondere Herausforderung besteht in Abtrag im 2 1/2 D Bereich bei kontinuierlich bewegten Bauteilen. 

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Studierende (m/w/d) für ein Praktikum zum Thema „Entwicklung eines 2 1/2 D Laserbetrags für kontinuierlich bewegte Bauteile“.

 

Was Du bei uns tust

 

Zielsetzung:
Im Rahmen der Arbeit sollen der Laserabtrag von Strukturen im 2 1/2 D an einem kontinuierlich bewegten Bauteil entwickelt werden. Die besondere Herausforderung besteht in der Generierung der Daten für die zu bearbeitenden Freiformflächen, der kontinuierlichen Bearbeitung (on-the-fly) und den Anforderungen an die Bearbeitungsgenauigkeit. 

 

Inhalt:

  • Recherche zum Stand der Technik und theoretische Einarbeitung
  • Erarbeitung eines Konzeptes sowie softwaretechnische Umsetzung
  • Validierung und Implementierung mittels praktischer Versuche unter Verwendung von Hochleistungslaserstrahlquellen
  • Bewertung, Auswertung und Darstellung der Ergebnisse

 

Was Du mitbringst

 

  • Vordiplom im Studiengang Mechatronik und Automatisierungstechnik  
  • Erfahrung und Kenntnisse im Programmierung von SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) sind von Vorteil
  • Interesse an eigenverantwortlichem und experimentellem Arbeiten
  • Motivation, Engagement und Lernbereitschaft

 

Was Du erwarten kannst

 

  • Eine vielseitige und herausfordernde Aufgabe in einer zukunftsorientierten Forschungseinrichtung
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
  • Mitarbeit in einem jungen, engagierten Team

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

 

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung von Praktikanten*innen.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen sehr gerne:
Herr Peter Rauscher
Gruppenleiter, Telefon: +49 351 83391-3614


Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne:
Frau Jana Junge
Personalstelle, Tel.: +49 351 83391-3100

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS 

www.iws.fraunhofer.de 


Kennziffer: 62867                Bewerbungsfrist: