Ort:  Dresden
Datum:  27.04.2024

Studentische Hilfskraft Oberflächenfunktionalisierung - DLIP

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

 

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik. Als Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. bietetdas Institut Lösungen aus einer Hand – von der Entwicklung neuer Verfahren über die Integration in die Fertigung bis hin zur anwendungsorientierten Unterstützung.

 

Am Fraunhofer IWS Dresden werden mittels direktem Laserinterferenzverfahren (engl. Direct Laser Interference Patterning - DLIP) Oberflächen hinsichtlich ihrer Funktionalität modifiziert. Dazu werden Laserstrahlen definiert auf der zu modifizierenden Materialoberfläche zur Interferenz gebracht, so dass Strukturen im Mikrometer und Submikrometerbereich entstehen. Infolge dessen lassen sich die Oberflächeneigenschaften vieler Materialien gezielt steuern, so dass selbstreinigende Eigenschaften (ähnlich Lotuseffekt) oder reibungsoptimierte Oberflächen (ähnlich Haifischhaut) realisierbar sind.
Um definierte Mikrostrukturen großflächig auf Metallfolie herzustellen, soll die Laserinterferenz-strukturierung direkt im Rolle-zu-Rolle Verfahren angewandt werden. Ziel der Arbeit ist das Herstellen von mechanisch stabilen Mikrostrukturen auf Metallfolie, die als Vorbereitung für eine weitere Beschichtung dienen und eisabweisende Eigenschaften aufweisen sollen.

 

Für unsere Arbeitsgruppe im Bereich Oberflächenfunktionalisierung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft zum Thema

 

„Laserbasierte Herstellung mechanisch stabiler Strukturen im Rolle-zu-Rolle Verfahren“.

 

 

Was Du bei uns tust

  • Literaturstudium zum Herstellen von eisabweisenden Oberflächen auf Metallfolien
  • Optimieren einer Rolle-zu-Rolle Anlage für die DLIP Strukturierung
  • Herstellen von Oberflächenstrukturen im Sheet-to-Sheet und Roll-to-Roll Verfahren
  • Auswertung der Strukturierungsergebnisse mittels mikroskopischer Methoden nach DIN EN ISO 25178
  • Evaluation des gewählten DLIP-Strukturierungskonzeptes und Wissenschaftliche Darstellung der Ergebnisse
 

 

Was Du mitbringst

  • technischen Studiengang, vorzugsweise Produktionstechnik oder Werkstoffwissenschaften
  • Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten
  • gute Kommunikations- sowie Teamfähigkeit
 

 

Was Du erwarten kannst

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten 
  • Praktische Anwendung von Studieninhalten
  • Einblicke in die angewandte Forschung
  • für Arbeiten stehen hochmoderne Lasersysteme sowie eine Rolle-zu-Rolle Anlage zur Verfügung
  • Mitwirkung in einem hochdynamischen, jungen Forscherteam
  • Möglichkeit, bestehende Konzepte umzusetzen sowie eigene Ideen einzubringen
  • wissenschaftliche Arbeit kann im Umfang den Anforderungen der Hochschule angeglichen werden
  • notwendige fachliche Betreuung seitens des Fraunhofer IWS wird vollständig gewährleistet

 

Die durchzuführenden Arbeiten können auch im Rahmen eines Praxissemesters bzw. großen Beleges, Studienarbeit oder Ähnliches realisiert werden.

 
 
Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
 
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu Position beantwortet gerne:

Herr Dr. Christoph Zwahr, Telefon: +49 351 83391-3007


Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne:
Frau Jana Junge (Personalstelle), Telefon: +49 351 83391-3100

 
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS 
www.iws.fraunhofer.de 

Kennziffer: 19264                Bewerbungsfrist: offen