Ort:  Dresden
Datum:  18.01.2023

Studentische Hilfskraft Prozessentwicklung Werkzeugstahl

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik. Als Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. bietet das Institut Lösungen aus einer Hand – von der Entwicklung neuer Verfahren über die Integration in die Fertigung bis hin zur anwendungsorientierten Unterstützung.

 

Die additiv-generative Fertigung bietet enormes Potenzial bei der Herstellung geometrisch hochkomplexer, funktionsintegrierter Bauteile und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, schwer verarbeitbare Werkstoffe einzeln oder sogar im Rahmen einer Multimaterialanwendung zu nutzen.

 

In der Arbeitsgruppe „Pulverbettverfahren und Drucken“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung durch eine studentische Hilfskraft bei der Prozessentwicklung für den Werkzeugstahl 16CrMn5.

 

Was Du bei uns tust

  • Einarbeitung in die Technologie des Selektiven Laserschmelzens
  • Umgang mit moderner Anlagentechnik
  • Analyse und Bewertung der erzielten Ergebnisse im Team
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Prozess- und Systemtechniklösungen

 

Was Du mitbringst

  • technischer Studiengang mit Vordiplom in Maschinenbau, Mechatronik oder Werkstoffwissenschaft (gern auch mit vorher absolvierter Berufsausbildung im Bereich Mechanik)
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich der Werkstofftechnik
  • selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise

 

Was Du erwarten kannst

  • eine herausfordernde, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem motivierten Team
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten 
  • praktische Anwendung von Studieninhalten
  • Einblicke in die angewandte Forschung

 

Die durchzuführenden Arbeiten können auch im Rahmen eines großen Beleges, Studienarbeit oder Ähnlichem realisiert werden.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
 
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu Position beantwortet gerne:

Frau Samira Gruber, Telefon: +49 351 83391-3515


Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne:
Frau Jana Junge (Personalstelle), Telefon: +49 351 83391-3100

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS 

www.iws.fraunhofer.de 


Kennziffer: 26803                Bewerbungsfrist: offen