Ort:  Dresden
Datum:  27.03.2024

Studienarbeit im Bereich Wasserstoffspeicherung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Der Institutsteil Dresden des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM mit derzeit ca. 120 Mitarbeitenden ist spezialisiert auf die Erforschung und Entwicklung von Funktionswerkstoffen und Fertigungsverfahren. Ein Schwerpunkt der Abteilung Wasserstofftechnologie ist unter anderem die Herstellung von Suspensionen zur Wasserstoffspeicherung.

 

Was Sie bei uns tun

Am Fraunhofer IFAM Dresden wurden mit hydrolisierbaren Suspensionen ein chemischer Energiespeicher entwickelt, der mit besonders hohen Energiedichten einen Beitrag zum Erfolg des Wasserstoffs als Energieträger der Zukunft leisten kann. In diesen lässt sich Wasserstoff auf sichere Weise chemisch speichern, einfach transportieren und bei Bedarf durch eine Hydrolyse-Reaktion nutzbar machen. Die Herstellung einer solchen Suspension erfordert eine präzise Steuerung des Mahl- und Mischprozesses, um eine homogene Suspension zu gewährleisten, die eine hohe Energiedichte und eine stabile Freisetzung von Wasserstoff ermöglicht. Weiterhin muss diese langzeitstabil sein und für Abfüll- und Dosierprozesse optimale rheologische Eigenschaften aufweisen. Die technische Entwicklung und Optimierung der einzelnen Mühlen- und Produktionsparameter zur Herstellung mit vordefinierten Eigenschaften, soll das Ziel dieser Arbeit sein.

Folgende Themenschwerpunkte sollen im Rahmen der Masterarbeit bearbeitet werden:

 

  • Literaturrecherche mit den Schwerpunkten Suspensionstechnologie bzw. konkret Eigen-schafts-Wirkungs-Beziehungen am Beispiel von reaktiven Metallhydrid-Suspensionen und Herstellung von Suspensionen in Rührwerkskugelmühlen
  • Herstellung der Suspension im Labor-Maßstab nach vorgegebener Rezeptur, Analyse der aktuellen Prozessparameter, deren Auswirkungen auf die Produktqualität und die Identifikation von kritischen Parametern für die Herstellung
  • Nutzung der theoretisch erlangten Kenntnisse zur Durchführung von Versuchen an einer am Institut vorhandenen Rührwerkskugelmühle
  • Optimierung der Mühlenparameter zur Herstellung der Metallhydrid-Suspension mit den im Labormaßstab hergestellten Eigenschaften
  • Ständig begleitende Analyse von Suspensionseigenschaften wie Partikelgrößenverteilung, Rheologie, Sedimentationseigenschaften, Hydrolyse- und damit Reaktionsverhalten der Paste
  • Abschließender Vergleich der Herstellungsverfahren und Ausblick auf eine Skalierung des Prozesses auf größere Rührwerkskugelmühlen

 

Die schriftliche Ausarbeitung wird in Form einer Master-/Diplomarbeit durchgeführt um die Ergebnisse der Arbeit anschließend in einer Verteidigung zu präsentieren.

 

Was Sie mitbringen

Sie studieren Werkstoffwissenschaft, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik und haben Interesse an dem aufgezeigten, interessanten Aufgabengebiet? Dann bewerben Sie sich bei uns!

 

Was Sie erwarten können

  • flexible Zeiteinteilung
  • teamorientiertes Arbeiten
  • die Möglichkeit, den Studienabschluss in einer zukunftsweisenden Fachrichtung zu absolvieren

 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit kann im Vorfeld flexibel abgestimmt werden. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, aktuelle Notenübersicht des Studiums). Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gern
Dr. Marcus Vogt
Tel.: 0351 2537-413

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Institutsteil Dresden 

www.ifam.fraunhofer.de/de/Ueberuns/Standorte/Dresden.html 


Kennziffer: 71564                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: Developer, Web Design, Creative, Technology