Ort:  Dresden
Datum:  09.07.2024

Teamleiter*in Quality & Safety Management

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Innovative Technologielösungen entwickeln und diese in die Anwendung bringen – das ist unser Ziel am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS. Mit unserer Expertise in der Entwicklung photonischer Mikrosysteme, zugehöriger Technologien inklusive der Nanoelektronik und drahtloser Kommunikationslösungen, erschaffen wir - in flexiblen und interdisziplinären Teams - Technologien für innovative Produkte in verschiedensten Märkten wie z.B. Automotive, Industrie, Luft- und Raumfahrt.


Als Teamleiter*in für Quality & Safety Management übernehmen Sie die Verantwortung für das gesamte Qualitätsmanagement und die Arbeitssicherheit in unserem Institut. Ihre Aufgaben umfassen nicht nur die Qualitätssicherung, sondern auch die Weiterentwicklung unserer Qualitätsprozesse und -kultur, stets mit Blick auf Effizienz und Kundenorientierung. Wir suchen ab sofort eine engagierte und innovative Führungskraft, die unsere hohen Standards weiter vorantreibt und das Team motiviert und inspiriert.

 

Was Sie bei uns tun

  • Teamleitung: Sie übernehmen die fachliche und disziplinarische Führung eines engagierten 9-köpfigen Teams mit den Schwerpunktthemen Arbeitssicherheit und Qualitätsmanagement.
  • Qualitätssicherung: Sie koordinieren sämtliche Qualitätssicherungsaktivitäten an unseren Standorten und fungieren als zentrale Ansprechperson und Schnittstelle für unsere Fachabteilungen, Kunden und Projektpartner.
  • Audits und Qualitätsanalysen: Sie bereiten interne und externe Qualitätsaudits vor und leiten diese. Zudem analysieren und dokumentieren Sie Qualitätsprobleme und entwickeln geeignete Maßnahmen zur Problemlösung.
  • Arbeitssicherheitsmanagement: Als Vertreter*in der Institutsleitung im Arbeitsschutzausschuss arbeiten Sie eng mit Ihrem Team, externen Behörden, Dienstleistern und der Fraunhofer-Zentrale zu Fragen der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes zusammen. Sie sind die Ansprechperson für Führungskräfte, Beauftragte, Sicherheitsfachkräfte und die Betriebsärztin.
  • Prozessoptimierung: Sie identifizieren und implementieren kontinuierliche Verbesserungsprozesse, um die Qualitäts- und Sicherheitsstandards stetig zu erhöhen.

 

Werden Sie Teil eines zukunftsorientierten Teams und gestalten Sie aktiv die Qualität und Sicherheit unserer Projekte. Wenn Sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und Ihre Expertise in einem dynamischen Umfeld einzubringen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium
  • Berufserfahrung in der Planung, Überwachung und Steuerung äußerst komplexer Prozesse
  • Erfahrung im Qualitätsmanagement und sehr gute Kenntnisse der einschlägigen Qualitätsnormen und -instrumente (nach ISO 9001)
  • Ausgeprägte Führungs- und Managementkompetenzen
  • Organisationstalent, eine strukturierte Arbeitsweise sowie sehr gute Kommunikations- und Kooperationskompetenz
  • Hands-on-Mentalität und ein gesunder Pragmatismus sowie eine starke Kunden- und Lösungsorientierung
  • Eine Ausbildung zum/zur Qualitätsmanagementbeauftragten ist von Vorteil

 

Was Sie erwarten können

Wir sind überzeugt, dass Wertschätzung und Vertrauen die Basis für Zufriedenheit und Motivation sind. Eine ausgewogene Work-Life-Balance schaffen wir durch flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens, denn kreative und innovative Ideen können überall entstehen. Wir bieten Ihnen ein neues verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit Gestaltungsfreiraum für Ihre Talente und Ideen und fördern Ihren Weg zur persönlichen Weiterentwicklung mit individuellen Trainings. 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 18 Monate, im Rahmen einer Elternzeitvertretung, befristet.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Kontakt


Frau Linda Fischer
Personalabteilung

Telefon: +49 (0)351 8823 303

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS 

www.ipms.fraunhofer.de 


Kennziffer: 74136                

 


Stellensegment: Manager, Safety, Management, Automotive, Quality, Service