Ort:  Dresden
Datum:  14.09.2022

WEITERENTWICKLUNG STRECKENSPEZIFISCHER VERBRAUCHSANALYSE IN DRESDEN

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

In der Forschungsgruppe »Monitoring und Betriebsstrategien« werden Verfahren zur Batteriezustandsanalyse, insbesondere für elektrische Fahrzeuge, erforscht, entwickelt und demonstriert.

 

Was Du bei uns tust

Ein Algorithmus zur Detektion wiederkehrender Streckenabschnitte soll hinsichtlich der automatischen Erkennung von Haltepunkten und Teilrouten erweitert werden. Darauf basierend sollen streckenspezifische Verbräuche ermittelt und das Energieeinsparpotential evaluiert werden. Darüber hinaus bildet die Analyse die Grundlage zur Optimierung von fahrzeuginternen Betriebsstrategien.

 

Was Du mitbringst

– Interesse an der Elektromobilität
– Programmierfähigkeiten
    o Python
    o Softwareversionierung (bestenfalls GIT)
– Kenntnisse im Bereich Datenbanken (Postgres, Influx)
– Kenntnisse im Bereich Data Science
    o Clusteringverfahren
    o Pattern Matching Algorithmen
– Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit, Lust und Bereitschaft zur Teamarbeit
– naturwissenschaftliches Studium (alle Ingenieurwesen, Physik, Chemie, Mathematik, Informatik)

 

Was Du erwarten kannst

– anwendungsnahe Forschung und Entwicklung – wir bringen es auf die Straße!
– interdisziplinäres Arbeiten
– sehr flexibel gestaltbare Arbeitszeiten entsprechend Deinem Stundenplan
– Möglichkeit zur Studien-/Diplom-/Masterarbeit

 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themen-felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

 

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt in fünf Abteilungen mehr als 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Bitte wende Dich bei Fragen unter Angabe der Kennziffer IVI-Hiwi-00691 an:

 

Thomas Lehmann
thomas.lehmann@ivi.fraunhofer.de
Telefon 0351 4640-656

 

Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Zeunerstraße 38
01069 Dresden

 

www.ivi.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI 

www.ivi.fraunhofer.de 


Kennziffer: IVI-Hiwi-00691                Bewerbungsfrist: