Ort:  Dresden
Datum:  10.06.2022

WISSENSCHAFTLICHE/R MITARBEITER/IN FÜR KOMPLEXE SYSTEMSIMULATION

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

In der Verantwortung von vier Instituten der Fraunhofer Gesellschaft wird derzeit in Berlin das Fraunhofer-Zentrum für die Sicherheit soziotechnischer Systeme – SIRIOS – aufgebaut. Gestärkt werden soll die öffentliche Sicherheit durch Simulationen urbaner Infrastrukturen, Gefährdungsszenarien rund um Großereignisse sowie von Situationen nach naturbedingten oder menschengemachten Katastrophen.  
Ziel ist es, in den nächsten Jahren eine Forschungs-, Test- und Trainingsumgebung für Sicherheitsbehörden, Rettungskräfte und kritische Infrastrukturbetreiber zu entwickeln, in der komplexe Sicherheitsszenarien simuliert, virtuell erfahren und real erprobt werden können.

 

Was Sie bei uns tun

–    Erforschung geeigneter Softwarearchitekturen für komplexe Simulationssysteme
–    Schnittstellendefinition zur Integration heterogener Simulationsumgebungen
–    Konzeption, Aufbau und Betrieb der Simulationssystemen
–    Projektakquise und Verwertung
–    Veröffentlichen und Präsentieren von Forschungsergebnissen in Fachjournals und auf Konferenzen

 

Was Sie mitbringen

–    ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) im Bereich Informationstechnik, Informatik, Automatisierungstechnik, Mathematik oder Physik – gern auch mit abgeschlossener Promotion
–    Erfahrungen in der interdisziplinären Projektarbeit
–    Kompetenzen in der Projektkoordination und Personalführung
–    idealerweise fundierte Kenntnisse im Bereich der Künstlichen Intelligenz
–    Teamfähigkeit, selbständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
–    sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Was Sie erwarten können

–    besondere Karrierechancen in einem neu entstehenden Fraunhofer-Zentrum
–    vielfältige spannende Forschungsthemen
–    Spielraum für Kreativität und Eigeninitiative
–    ein hervorragend ausgestattetes Arbeitsumfeld
–    fachliche und persönliche Weiterbildung, Profilierung im internationalen Wissenschaftsumfeld sowie Möglichkeiten zur Promotion oder einer leitenden Tätigkeit
–    eine ausgeglichene Work-Life-Balance mit hybriden Arbeitszeitmodellen und familienfreundlicher Unterstützung
–    eine attraktive betriebliche Altersversorgung

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themen-felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt in fünf Abteilungen mehr als 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.


Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Kamen Danowski, kamen.danowski@ivi.fraunhofer.de, Telefon 0351 4640-660.
Organisatorische Fragen zur Stellenausschreibung beantwortet Frau Susann Störmer, susann.stoermer@ivi.fraunhofer.de, Telefon 0351 4640-683.

Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI 

www.ivi.fraunhofer.de 


Kennziffer: IVI-2022-12                Bewerbungsfrist: