Ort:  Dresden
Datum:  26.02.2024

Wissenschaftliche Hilfskraft: Untersuchung von Federn aus Formgedächtnismaterial

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Thermische Formgedächtnislegierungen (FGL) weisen aufgrund von reversiblen Gefügeumwandlungen stark variierende mechanische Eigenschaften auf, die sich über deren Belastung und Temperierung gezielt einstellen lassen. FGL können daher unter anderem als Aktoren eingesetzt werden. In der Abteilung Formgedächtnistechnik wird das thermomechanische Verhalten von FGL-Aktoren messtechnisch erfasst und mittels numerischer Berechnungsmethoden beschreibbar gemacht. Auf dieser Grundlage werden Aktorsysteme für verschiedene Anwendungsbereiche wie etwa der Fahrzeug- oder Medizintechnik entwickelt.

 

Was Du bei uns tust

Im Rahmen deiner Tätigkeit wirkst du an neuen Möglichkeiten zur Fertigung von Federn aus FGL mit. Das Ziel dabei ist es, FGL-Federn verschiedener Geometrien auch in kleinen Stückzahlen effizient herstellen zu können.


Deine Aufgaben umfassen:

  • Recherchearbeiten,
  • Materialcharakterisierung,
  • Herstellung von Biegeteilen und Federn,
  • Experimentelle Untersuchungen an hergestellten Komponenten und
  • Unterstützung bei der Parametrierung von Simulationsmodellen.
     

 

Was Du mitbringst

  • Studium (min. 3. Fachsemester) in Maschinenbau, Werkstoffwissenschaft, Mechatronik, Elektrotechnik oder vergleichbarer Fachrichtung,
  • Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Ingenieurs- und Werkstoffwissenschaft,
  • Eigeninitiative,
  • Kreativität und lösungsorientierte Arbeitsweise.
     

 

Was Du erwarten kannst

  • Einblicke in eine der weltweit führenden Forschungsgesellschaften,
  • Ein ausgezeichnetes Arbeitsklima in einem motivierten Team,
  • Ein modern ausgestattetes Arbeitsumfeld und
  • Flexible Arbeitszeiten.
     

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Position beantwortet gern:
M.Sc. Immanuel Voigt
Tel.: 0351 4772 2132
 

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU 

www.iwu.fraunhofer.de 


Kennziffer: 70412