Ort:  Dresden
Datum:  12.09.2022

Wissenschaftliche Hilfskraft für die Überarbeitung und Konstruktion einer laserbasierten Scanstation

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Die in Dresden ansässige Hauptabteilung Cyber-physische Produktionssysteme erarbeitet maschinennahe Methoden und Lösungen zur Umsetzung von Industrie 4.0. in engem Kontakt mit Industriepartnern, vornehmlich aus der Region.

 

Was Sie bei uns tun

  • Neukonstruktion/Überarbeitung eines bestehenden 3-Achs-Portals für die 3D-Konturerfassung von Bauteilen mittels Laserlinienscanner,
  • Recherche zu Achssystemen und Maschinengestellen für den Einsatz mit Messsystemen,
  • 3D-Konstruktion mit SolidWorks®,
  • FEM-Analysen zu thermischen und elsto-statischen Genauigkeitseinflüssen des 3-Achs-Portals,
  • Beschaffung von Komponenten,
  • Montage der Baugruppe.

 

Was Sie mitbringen

  • Studium in der Fachrichtung Mechatronik, Maschinenbau technische Informatik, Automatisierungstechnik oder vergleichbar,
  • Erfahrungen in der 3D-Konstruktion mit SolidWorks®,
  • Erfahrungen in der FEM-Analyse mit bspw. Ansys®,
  • Kenntnisse in der Messtechnik und in der Berechnung eines Messunsicherheitsbudgets nach der GUM (Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement),
  • Sorgfalt und Eigeninitiative,
  • Interesse an einer längerfristigen Zusammenarbeit.

 

Was Sie erwarten können

  • Einblicke in eine der weltweit führenden Forschungsgesellschaften,
  • Mitarbeit an einem aktuellen Forschungsprojekt mit internationalem Konsortium,
  • Enge Betreuung und Unterstützung Ihres fachlichen Fortschritts,
  • Flexible Arbeitszeitplanung, die an Ihr Studium angepasst werden kann,
  • Zeitlicher Rahmen für HiWi-Tätigkeit: (~9h/Woche),
  • Möglichkeit zum Schreiben einer Studien- oder Projektarbeit.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Das Fraunhofer IWU ermöglicht digitale Vorstellungsgespräche (per MS Teams, Skype, o.ä.). Bei einem persönlichen Kennenlernen in Präsenz können die Kosten im Rahmen des Bundesreisekostengesetzes erstattet werden

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gern:
Dipl.-Ing. Johann A. Marwitz
Tel.: +49 351 4772-2638

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU 

www.iwu.fraunhofer.de 


Kennziffer: 34943