Ort:  Dresden
Datum:  05.07.2024

Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Cyber-physische Produktionssysteme, Robotik

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Als Abteilung „IIoT-Steuerungen und technische Kybernetik“ haben wir uns das Ziel gesetzt, Maschinen und Roboter modular zu automatisieren und einfach bedienbar zu gestalten. Dazu kombinieren wir moderne Ansätze der Programmierung von Steuerungssystem mit dem Einsatz physikalisch basierter, digitaler Zwillinge. Schwerpunkte unserer Arbeiten sind die fähigkeitsbasierte Steuerung, die Virtuelle Inbetriebnahme von Produktionssystemen, die Automatisierung bisher nur schwer automatisierbarer Prozesse sowie die allgemeine Automatisierung im Bereich der Robotik und der Werkzeugmaschinen. 

 

Was Sie bei uns tun

Ihr wesentlicher Aufgabenbereich wird im Umfeld der virtuellen Inbetriebnahme und deren Anwendung im Bereich der Robotik liegen. Hier übernehmen Sie die Verantwortung für die Vermessung eines 6-Achs-Roboters zur Ermittlung der für den Abgleich eines digitalen Zwillings notwendigen Parameter. Sie erarbeiten in Abstimmung mit unseren wissenschaftlichen Mitarbeitenden eine Vorgehensweise zur Vermessung des Roboters und führen die Versuche selbstständig durch. Anschließend ist es Ihre Aufgabe die Messergebnisse aufzubereiten und das Verhalten eines bereits existierenden Simulationsmodells eines 6-Achs-Roboters auf das des realen Roboters abzugleichen. Ein gutes Grundverständnis von Robotersystemen und eine systematische Arbeitsweise sind dabei grundlegende Voraussetzung. Der Austausch mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen verschiedener Spezialisierungen gibt ihnen die Möglichkeit Ihre Versuchsergebnisse zu diskutiert und damit die Basis Ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit und bei Fraunhofer zu legen.

 

Was Sie mitbringen

  • Sie studieren Mechatronik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder ein vergleichbares Fach – gern auch in einem frühen Semester,
  • Sie haben ein Interesse an Produktionstechnik und speziell an Robotik,
  • Sie besitzen ein Grundverständnis der Kinematik und Dynamik von 6-Achs-Robotersystemen,
  • Sie haben bereits erste Erfahrungen in der Versuchsplanung, -Durchführung und -Auswertung gesammelt,
  • Optimaler Weise haben Sie bereits Kenntnisse im Bereich der Simulation von Mehrkörpersystemen, vorwiegend mit der Software SimulationX,
  • Datenverarbeitung und Visualisierung mit Python ist Ihnen bekannt,
  • Ihre Arbeitsweise ist lösungsorientiert, selbstständig und proaktiv.
     

 

Was Sie erwarten können

  • Einbindung und Mitgestaltung laufende Forschungsprojekte mit hohem Innovationsgehalt,
  • Ein interdisziplinäres Team unterstützt Sie bei Ihren Aufgaben und fördert Sie gezielt für einen raschen Kompetenzaufbau,
  • Sie beginnen nicht bei null: Es existieren bereits Vorarbeiten, auf denen Sie aufsetzen können, sowie klare Zielvorgaben, die Ihnen einen soliden Rahmen für die Tätigkeit geben,
  • Flexible Arbeitszeiten und wählbarer zeitlicher Umfang zwischen 30 und 80 Stunden pro Monat, Homeoffice ist nach Absprache möglich,
  • Möglichkeit zur Absolvierung von Pflichtpraktika.
     

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gern:

Dipl.-Ing. (FH) Philip Jerke
Tel.: +49 351 4772-2635
 

 

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU 

www.iwu.fraunhofer.de 


Kennziffer: 61746