Ort:  Dresden
Datum:  05.07.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Plasmaätzen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Innovative Technologielösungen entwickeln und diese in die Anwendung bringen – das ist unser Ziel am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS. Mit unserer Expertise in der Entwicklung photonischer Mikrosysteme, zugehöriger Technologien inklusive der Nanoelektronik und drahtloser Kommunikationslösungen, erschaffen wir - in flexiblen und interdisziplinären Teams - Technologien für innovative Produkte in verschiedensten Märkten wie z.B. Automotive, Industrie, Luft- und Raumfahrt.
 

Im Bereich Plasmaätzen sind Sie für die Weiterentwicklung und Optimierung unserer Ätzprozesse verantwortlich. Dabei steht die Analyse, Bewertung und Aufrechterhaltung der Prozessstabilität sowie die Prozessentwicklung im Forschungsumfeld im Fokus Ihrer Tätigkeit. Sie tragen damit maßgeblich zum Erfolg unserer Forschungs- und Entwicklungsprojekte bei.

 

Was Sie bei uns tun

  • Forschung, Weiterentwicklung und Betreuung von Prozessen und Technologien im Bereich Plasmaätzen mit Schwerpunkt auf Tiefen-Silizium-Ätzen für interne und externe Kunden
  • Bewertung und Aufrechterhaltung der Stabilität von Prozessen für Tool- und Materialauswahl
  • Prozesskontrolle und -bewertung mit statistischen Methoden (SPC, DoE)
  • Analyse und Bewertung von Prozessabweichungen sowie Ableitungen von Empfehlungen und Maßnahmen
  • Leitung und Durchführung von Investitionsprojekten im Fachbereich Plasmaätzen.
  • Erstellung von QM-gerechter Dokumentation 
  • Wissenschaftlicher Austausch und Präsentation der Forschungsergebnisse auf Konferenzen sowie Teilnahme an Workshops

 

Was Sie mitbringen

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium (Master/Diplom)
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Prozessentwicklung
  • Weitreichende Kenntnis in der Einzelprozesstechnik, vorzugsweise Plasmaätzen sowie Kenntnisse in typischen Technologiemodulen von MEMS-Bauelementen
  • Hohe Affinität zu Daten und Kenntnisse im Bereich der Datenverarbeitung und Datenanalyse
  • Offene Persönlichkeit mit der Bereitschaft etwas Neues zu lernen und eigene Ideen oder Lösungsvorschläge einzubringen
  • Selbstständige Arbeitsweise und Freude am experimentellen Arbeiten
  • Kommunikationsstärke mit sehr guten Deutsch- und guten Englischkenntnissen

 

Was Sie erwarten können

Wir sind überzeugt, dass Wertschätzung und Vertrauen die Basis für Zufriedenheit und Motivation sind. Eine ausgewogene Work-Life-Balance schaffen wir durch flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens, denn kreative und innovative Ideen können überall entstehen. Zudem legen wir viel Wert auf eine intensive Einarbeitung sowie ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld. Ob Sport-, Musik- oder Teamevents - Wir bieten verschiedenste Möglichkeiten, gemeinsam der eigenen Leidenschaft nachzugehen und das Miteinander zu stärken.
 

Wissenschaftlerinnen bieten wir die Möglichkeit an unserem TALENTA-Programm teilzunehmen: ein umfassendes Karriere- und Entwicklungsprogramm, welches individuell zugeschnittene Qualifizierungsangebote beinhaltet. Mehr erfahren Sie hier.

 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre berfristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Kontakt

Frau Isabell Zwinscher
Personalabteilung 
Telefon: +49 (0)351 8823 1227 

 

Herr Tobias Fimpel
Fachabteilung
Telefon: +49 (0)351 8823 1223
 

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS 

www.ipms.fraunhofer.de 


Kennziffer: 74114                

 


Stellensegment: Developer, Web Design, Technology, Automotive, Creative