Ort:  Erlangen
Datum:  15.04.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Messdatenauswertung für Röntgentopographie-Messungen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Am Standort Erlangen gestalten die über 400 Mitarbeitenden des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung zu innovativen Themen der Halbleitertechnologie und Leistungselektronik.

 

In der Gruppe »Kristall- und Wafermetrologie« entwickeln wir Methoden für die qualitative und quantitative Bewertung von Halbleiterkristallen und -wafern. Dabei bringen wir die Möglichkeiten moderner Messmittel mit den Bedürfnissen in der industriellen Anwendung zusammen und entwickeln Lösungen, die helfen, die Materialqualität zu verbessern und Wertschöpfungsketten effizienter zu gestalten.

 

Sie arbeiten gern im Team und möchten in spannenden Forschungs- und Industrieprojekten die Technologien von morgen mitgestalten? Dann kommen Sie in unser Team »Kristall- und Wafermetrologie« und unterstützen Sie uns mit Ihrem Know-how!

 

Was Sie bei uns tun

  • Neu- und Weiterentwicklung von bestehenden Routinen zur Messdatenauswertung von Röntgentopographie-Messungen, auch unter Nutzung von Methoden des Maschinellen Lernens
  • Weiterentwicklung einer bestehenden Auswertungssoftware und Integration neuer Methoden in dieser
  • Kontinuierliche Verbesserung der Software 
  • Verantwortung für die Qualitätssicherung der Software
  • Optimierung bestehender und Entwicklung neuer Messroutinen
  • Wissenschaftlich-technische Bearbeitung von Projekten zur Charakterisierung von Halbleitermaterialien mittels Röntgentopographie
  • Durchführung von Messungen für interne und externe Kunden, inkl. Erstellung von Projekt- und Ergebnisberichten

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Physik, Chemie, Werkstoffwissenschaften, Kristallographie oder einem vergleichbaren Studiengang, (bestenfalls mit Promotion)
  • Gute Programmierkenntnisse, idealerweise in Java, bzw. die Bereitschaft, sich in die Java-Programmierung einzuarbeiten
  • Erfahrung in der Materialanalyse, z. B. Röntgenbeugung
  • Bestenfalls Know-how in der Halbleitertechnik 
  • Vorzugsweise Erfahrung in Datenanalyse/Bilderkennung, idealerweise unter Verwendung von Maschinellem Lernen
  • Kreativität, eine gute Auffassungsgabe sowie eine ziel- und lösungsorientierte Denkweise
  • Teamfähigkeit

 

Was Sie erwarten können

  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit auf wissenschaftlichem Spitzenniveau mit Freiraum zur Umsetzung eigener Ideen
  • Praxisnähe durch interessante und abwechslungsreiche Projektarbeit in innovativen und motivierten Teams
  • Modernste technische Ausstattung und ein inspirierendes und international geprägtes Arbeitsumfeld
  • Umfassende Vernetzungsmöglichkeiten und Weiterentwicklungsangebote für Ihre individuelle Karrieregestaltung
  • Möglichkeit der Promotion
  • Gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Gleitzeitmodell
  • 30 Tage Urlaub im Jahr 
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Attraktive Weiterbildungsmaßnahmen
  • E-Ladesäulen, kostenlose Parkplätze und überdachte Fahrradstellplätze auf dem Firmengelände
  • Cafeteria
  • Fitnessraum

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.
 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fachliche Fragen zu dieser Stelle beantwortet Ihnen gerne:
Dr. Christian Kranert
Telefon +49 9131 761-264
christian.kranert@iisb.fraunhofer.de

 

Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne:
Nadja Ingarsia
Telefon +49 9131 761-251
nadja.ingarsia@iisb.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB 

www.iisb.fraunhofer.de 


Kennziffer: 71199                


Stellensegment: Developer, Java, Technology