Ort:  Ettlingen
Datum:  16.06.2022

Wissenschaftler*in im Bereich Faserstrukturen für aktive Laserfasern

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Sie begeistern sich für die Optimierung und Weiterentwicklung von Komponenten für Hochleistungs-Faserlaser, lieben konzeptionelle Fragestellungen ebenso wie experimentelle Arbeiten im Labor und möchten den State of the Art in Sachen Faserlaser mit vorantreiben? Sie sind ein Teamplayer, der aber auch gerne eigenständig harte Nüsse knackt, und streben – wenn nicht schon geschehen – eine Promotion an? Überdies scheuen Sie sich nicht, auch in Projekten mitzuarbeiten, die der Bundeswehr zugutekommen?

 

Dann bewerben Sie sich bei uns und ergreifen Sie die Chance, im dynamischen Forschungsumfeld eines renommierten Instituts zum gefragten Experten in aktiv-dotierten Faserstrukturen zu werden. Die Stelle ist in der Abteilung Lasertechnologie (LAS) angesiedelt, die sich mit Forschung und Entwicklung spezifischer photonischer Materialien und Komponenten, zugehörigen Laserquellen und nichtlinearen Konvertern sowie der Optimierung von Lasersystemen im NIR, SWIR, MWIR und LWIR Bereich für unterschiedliche Anwendungsfelder befasst.

 

Mehr Informationen zur Abteilung finden Sie unter: www.iosb.fraunhofer.de/LAS 

 

 

Was Sie bei uns tun

  • Sie entwickeln Faserdesigns und Strukturen für Hochleistungs-Laserfasern aus Vollform-Preformen und gestackten (teils hohlen) Preformkörpern im Silica-Materialsystem für aktive Laserfasern im Wellenlängenbereich > 1,9 µm (Thulium- und Holmiumdotierung).
  • Sie berechnen, simulieren und optimieren Faserstrukturen für Mehrfach-Clad-Fasern, polarisationserhaltende Fasern und photonische Kristall-/Bandlückenfasern.
  • Sie realisieren gestackte Faserstruktur-Preformen und wirken beim Faserziehprozess mit.
  • Sie wirken an der wissenschaftlichen Untersuchung von Faserlasern zur Bewertung verschiedener Faserlaserarchitekturen in einem breit aufgestellten Team von Expert*innen im Gebiet der photonischen Komponenten, Laserquellen und nichtlinearen Konverter mit.
  • Sie bearbeiten Projekte in der Faserdesign- und Struktur-Forschung eigenständig und verfassen Berichte und Publikationen in englischer und, falls möglich, in deutscher Sprache.

 

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Physik, Elektrotechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen.
  • Kenntnisse in Simulationstechniken und Programmen zur Simulation von Modenfeldern und thermischen Effekten in Faserstrukturen (COMSOL Multiphysics, Modensolvern, etc.).
  • Kenntnisse sowie einschlägige Berufserfahrungen in der Herstellung gestackter Faserstrukturen (Stack-and-Draw Prozess), der Faserpreformherstellung, der Faserziehtechniken und Grundkenntnisse im Bereich Faserlaser sind von Vorteil.

 

Was Sie erwarten können

  • Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen Gegenwart und Zukunft.
  • Großen Freiraum zur wissenschaftlichen Entfaltung und zum selbstbestimmten Vorantreiben von Themen und Projekten in einer jungen, expandierenden Abteilung.
  • Eine weltweit einzigartige Laborausstattung mit modernen, teilweise nicht kommerziell verfügbaren Komponenten und Messeinrichtungen.
  • Ein motiviertes Team, das sich durch seine interdisziplinäre Zusammensetzung gegenseitig inspiriert.
  • Individuelle Karrierepfade durch umfangreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten (z.B. Förder- und Entwicklungsprogramm »Fraunhofer TALENTA« für Wissenschaftlerinnen und weibliche Führungskräfte).
  • Optimale Bedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (flexible Arbeitszeiten, Home-Office-Regelungen im Rahmen der Erfordernisse der Stelle, etc.).

 

Zur Institutsphilosophie gehört, verschiedene Entwicklungspfade zu ermöglichen und so individuelle Karrierechancen und -wege in der Wissenschaft wie auch in der Wirtschaft zu eröffnen. Sie werden im Rahmen unseres Personalentwicklungskonzepts systematisch gefördert. Einerseits profitieren Sie vom typischen Fraunhofer-Profil, das grundlagenorientierte Forschung ebenso einschließt wie den praktischen Einsatz neu entwickelter Technologien in konkreten Anwendungsdomänen, und andererseits vom breiten Kompetenzspektrum speziell des Fraunhofer IOSB, das die komplette Kette von der Optronik über die Sensordatenauswertung bis zum Engineering sicherer und nutzeradäquater Systeme abdeckt.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit zur Entfristung.

Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Dr. Christelle Kieleck

Abteilungsleiterin LASERTECHNOLOGIE

Telefon: +49 7243 992-310

 

Prof. Dr. rer. nat. habil. Marc Eichhorn

Direktor und Bereichsleiter Verteidigung

Telefon: +49 7243 992-131

Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB 

www.iosb.fraunhofer.de 


Kennziffer: 33424                Bewerbungsfrist: 

 


Jobsegment: Engineer, Engineering