Ort:  Freiburg
Datum:  29.07.2022

WISSENSCHAFTLER*IN SCHMIERSTOFFSIMULATION (IWM-2022-09)

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM ist seit 50 Jahren mit über 300 Mitarbeitenden eines der führenden Institute in Europa zur Vorhersage des Verhaltens von Werkstoffen mit Hilfe von Simulationen und wissenschaftlichen Experimenten. 

In der Gruppe »Multiskalenmodellierung und Tribosimulation« werden durch skalenübergreifende numerische Simulation statischer und dynamischer Eigenschaften von tribologischen Systemen makroskopische Reib- und Verschleißeigenschaften mit Mechanismen auf der Mikro- und Nanoskala in Beziehung gesetzt. Dieser Zugang, der die Brücke zwischen Quantentheorie, Atomistik, Mesoskopik und Kontinuum schlägt, ermöglicht eine grundlegende Optimierung industrieller Tribosysteme. 

 

Kommen Sie in unser Team Molekulares Schmierstoffdesigne und bearbeiten Sie mit uns eigenständig Forschungsprojekte zum Thema komplexer Schmierstoffformulierungen unter extremen Bedingungen.

 

Was Sie bei uns tun

  • Mit innovativen Ideen klären Sie grundlegende physikalische Reibprozesse in Grundöl-Additiv-Gemischen unter hohen Drücken und Scherungen auf.
  • Sie führen molekulardynamische Simulationen mit LAMMPS mit dem Ziel durch, Dissipations-, Diffusions- und Adsorptionsprozesse zu verstehen und kontrollierbar zu machen.
  • Sie definieren Auswerteparameter, implementieren Postprocessing-Routinen und entwickeln entsprechende Konstitutivgesetze zum Einsatz in hydrodynamischen Berechnungen der Energiedissipation in engen Schmierspalten. 
  • Sie erstellen wissenschaftliche Berichte, schreiben Veröffentlichungen und präsentieren Ihre Forschungsergebnisse auf Konferenzen und in Projekttreffen mit Ihren Kunden.

 

Was Sie mitbringen

  • Sie bringen ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Physik (Master oder Promotion) oder in einem verwandten MINT-Fach mit. 
  • Sie sind wissbegierig und haben Freude an der Auseinandersetzung mit materialwissenschaftlichen Problemstellungen und zielorientierten Lösungsansätzen.
  • Ihr Talent setzen Sie gerne in der Entwickelung und Anwendung von theoretischen Methoden der physikalischen Materialforschung ein.
  • Sie sind kreativ, arbeiten gerne in interdisziplinären Teams und sind es gewohnt selbstständig zu arbeiten. 
  • Ihre Kunden überzeugen Sie durch Ihr freundliches Auftreten und Ihre stets lösungsorientierte Arbeitsweise.

 

Was Sie erwarten können

  • Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung in einer der führenden Forschungsgesellschaften Europas.
  • Ihre beruflichen und persönlichen Entwicklungsperspektiven unterstützen wir mit vielseitigen Fördermöglichkeiten, so dass Sie Ihr Potential weiter entfalten und einbringen können.
  • Ihre Work-Life-Integration ist uns wichtig, deshalb bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten, Fitness-Angebote und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Mit unserer betrieblichen Altersvorsorge (VBL) können Sie für die Zeit nach dem Berufsleben vorsorgen.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Sie wollen mit uns die Zukunft gestalten – dann bewerben Sie sich jetzt! 
Bitte bewerben Sie sich online mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Diploma und Arbeitszeugnisse)!

 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Frau Lara Lang

Personalmanagement / Recruiting

E-Mail: lara.lang@iwm.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM 

www.iwm.fraunhofer.de 


Kennziffer: IWM-2022-09

 


Jobsegment: Mechanical Engineer, Engineering