Ort:  Garching b. München
Datum:  06.05.2022

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen für Quantum Computing

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit mit Hauptsitz in München begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin. Als erfolgreich etabliertes und stark wachsendes Institut sind wir immer auf der Suche nach hoch motivierten, kreativen Köpfen in allen Bereichen der IT-Sicherheit.

Quantum Computing ist eine Technologie mit dem Potenzial, in vielen Industrien disruptive Veränderungen herbeizuführen und eine Vielzahl neuer Anwendungen zu ermöglichen. Unser Ziel ist es, von Anfang an die Grundlagen für eine sichere und vertrauenswürdige Nutzung dieser neuen Technologie zu erforschen aber auch Lösungen zu entwickeln, um Quantum Computing für die IT-Sicherheit produktiv nutzbar zu machen.

 

Aktuell sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden mit Interessen und Kompetenzen im Themenumfeld Quantum Computing (QC) für die drei Schwerpunktbereiche sichere QC-Programmierung, sichere QC-Plattformen sowie Quantenalgorithmen und Quantum Machine Learning (QML) für die IT-Sicherheit. Unterstützen Sie uns dabei auf diesem Gebiet Pionierarbeit zu leisten und die Zukunft des Quantum Computing mitzugestalten.

 

Was Sie bei uns tun

Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind Entwicklung und Implementierung neuartiger Quantum Computing gestützter Verfahren für Anwendungen in der IT-Sicherheit, beispielsweise für Anomalie Erkennung oder Softwaretest, sowie deren Test und Evaluation auf realer QC-Hardware und Simulatoren. Außerdem analysieren Sie bestehende Quantenalgorithmen und Infrastruktur hinsichtlich Sicherheit, Robustheit und Datenschutz und entwickeln Schutzmechanismen.

Gewonnene Erkenntnisse bringen Sie in wissenschaftliche und technische Veröffentlichungen ein, stellen diese auf internationalen Konferenzen vor und entwickeln sie für eine praxisnahe Umsetzung und Erprobung in Kooperation mit industriellen Partnern weiter.

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem MINT-Studiengang
  • Grundkenntnisse in Quantum Computing
  • Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit sind ein Plus
  • Je nach Schwerpunktbereich sind Kenntnisse im Bereich Code-Analyse, Betriebssysteme oder Machine Learning vorteilhaft
  • Programmiererfahrung (z. B. in Python, C/C++)
  • Erste Erfahrungen mit Quantum SDKs wie Qiskit oder Cirq sind von Vorteil
  • Engagierte und selbstständige Arbeitsweise sowohl bei konzeptionellen Arbeiten als auch bei Implementierungsarbeiten.
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und Neugier
  • Begeisterung für neue Herausforderungen
  • Sicheres Deutsch (mind. Niveau B2) und Englisch in Wort und Schrift

 

Was Sie erwarten können

  • Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen im Rahmen von Forschungsprojekten
  • Professionelle und kreative Arbeitsatmosphäre in engagierten Teams
  • Enge Anbindung an die angewandte Forschung (Fraunhofer) und Grundlagenforschung im Munich Quantum Valley (MQV, https://www.munich-quantum-valley.de/)
  • Zusammenarbeit mit führenden Forschungsgruppen der TUM, LMU und dem Max-Plank-Institut für Quantenoptik
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen, bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zur Position beantwortet gerne:

Pascal Debus

Quantum Security Technologies (QST)

Tel. 089/3229986-180

pascal.debus@aisec.fraunhofer.de

 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. 

Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC 

www.aisec.fraunhofer.de 


Kennziffer: 13225                Bewerbungsfrist: 

 


Jobsegment: QC, Quality