Ort:  Gießen
Datum:  24.09.2022

Bachelor-/Masterarbeit: Physikalische Chemie/Materialentwicklung „Pheromone im Pflanzenschutz"

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Chemische Signalstoffe, zum Beispiel Pheromone, spielen für den Informationsaustausch von Insekten in zahlreichen essentiellen Prozessen, wie der Vermehrung, der räumlichen Orientierung, der Nahrungssuche oder der Verteidigung eine zentrale Rolle. Insekten besitzen dazu eine der faszinierendsten und höchstentwickelten olfaktorischen Wahrnehmung des Tierreichs, die es ihnen ermöglichen, bereits kleinste Spuren dieser Duftstoffe wahrzunehmen. Durch den gezielten Eingriff in diese Kommunikationsstrukturen lassen sich Verhaltensweisen der Insekten verändern, um beispielsweise landwirtschaftliche Nützlinge in Ihrem Verhalten zu stärken und Schadinsekten zu schwächen.

 

Das Fraunhofer IME-BR forscht im Bereich Bioressourcen und Insektenbiotechnologie, unter anderem an der Entwicklung von Pflanzenschutzformulierungen auf Basis von Insektenpheromonen für den Einsatz im ökologischen Landbau der Zukunft.

 

Was Sie bei uns tun

  • Materialentwicklung von Pflanzenschutzformulierungen auf Basis von Insektenpheromonen für den Einsatz im ökologischen Landbau
  • Herstellung und Charakterisierung von Polymer-Pheromonmischungen
  • Entschlüsselung und Optimierung von Prozess-Eigenschafts-Parametern im Bereich Polymerverarbeitung
  • Untersuchung von Mischung-/Entmischungsphänomenen mittels mikroskopischer Anfärbetechniken
  • Thermische, gravimetrische und gaschromatographische Bestimmung von Pheromonfreisetzungsraten
  • Betreuung und Anwendung von technischen Anlagen und Geräten

 

Was Sie mitbringen

  • Studium im Bereich Chemie
  • Vielseitiges technisches und chemisches Verständnis
  • Kenntnisse in den Bereichen Materialentwicklung von Polymeren, Thermogravimetrische Analyse (TGA), GC/MS von Vorteil
  • Eigenverantwortlicher Arbeitsstil
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Interesse in multikulturellen, interdisziplinären Teams zu arbeiten. Gute Englischkenntnisse

 

Was Sie erwarten können

  • Eigenverantwortliches und zugleich teamorientiertes Arbeiten
  • Möglichkeit zur Mitarbeit in einem abwechslungsreichen, angewandten Forschungsprojekt
  • Kollegiale Zusammenarbeit im multidisziplinären und internationalen Forscherteam
  • Hervorragende Infrastruktur
  • Förderung von Eigeninitiative
  • Kooperation mit der AG Smarsly (JLU)

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Bei Fragen zu dieser Position wenden Sie sich bitte an Frau Ricarda Döring.

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME, Institutsteil Bioressourcen 

www.ime.fraunhofer.de 


Kennziffer: 47602                Bewerbungsfrist: 31.08.2022

 


Jobsegment: Chemical Engineer, Materials Science, Engineering, Science