Ort:  Hamburg
Datum:  07.08.2022

Ingenieur*in Mechatronik

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Die Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT aus Hamburg zählt zu den führenden Einrichtungen für die Industrialisierung der Additiven Produktion. Mit dem Fokus auf der Industrialisierung additiver Technologien entstehen nachhaltige Innovationen entlang der gesamten Prozesskette. Diese reichen von Entwicklungen auf Prozess- und Materialebene über die Entwicklung von neuartigen Bauteildesigns sowie Systemtechnologien bis hin zur Fabrikplanung und Digitalisierung.


Im Rahmen des Förderprogramms EXIST Forschungstransfer (EFT) ist geplant, mit einem neuen Verfahren dreidimensionale Schaltungsträger mittels SLS-Verfahren in der Mesmeronic-Prozesskette als Prototypen und in der Kleinserie wirtschaftlich umzusetzen, was mit bestehenden Technologien bisher nicht wirtschaftlich möglich war. Das Verfahren wurde zu Demonstrationszwecken an einem Quadcopter-Gehäuse angewandt, was eines von vielen möglichen Anwendungsfeldern aufzeigt. Das EFT-Programm begann im April 2022 und läuft 1,5 Jahre. In diesem Zeitraum zeigen wir, dass unsere Idee marktreif ist, d. h. wir beschaffen Anlagen, schaffen Unternehmensprozesse und Abläufe, setzen nötige Entwicklungen um, zeigen in ersten Kundenprojekten den Kundennutzen und verstehen den Markt sowie den konkreten Bedarf. Ziel des Programms ist nach einer erfolgreichen Vorbereitungsphase eine Ausgründung im Oktober 2023. 


Wir suchen Dich als versierten Mechatroniker*in, der/die sich dafür begeistern kann, 3-dimensionale Schaltungsträger zu gestalten, konkret auszulegen und herzustellen.

 

Was Du bei uns tust

EFT-Projektaufgaben

  • Standardisierung typischer 3D-MID-Designelemente
  • Software zur automatischen Erstellung von 3D-MID-Bauteilaufnahmen für das Laserstrahlakti-vieren
  • Übertragung des Glättungsverfahrens zur Miniaturisierung des Leiterbahnbildes und Vermei-dung von Fremdmetallisierung auf das PA6-Cu-Material
  • Prozesssichere und automatisierte Umsetzung von Leiterbahnen durch die Laserstrahlaktivie-rung
  • Gestaltungsrichtlinien für die MMR-Prozesskette

 

Sonstige Aufgaben 

  • Betreuung beauftragter Projekte
    • Projektmanagement
    • Kommunikation mit dem Kunden und intern
  • Auslegung von 3D-Schaltungsträgern
    • Erstellen von prozess- und anforderungsgerechten Schaltungsträgern auf Basis des Schaltplans
    • Erstellen des Leiterbahnbildes
  • Planung und Organisation der Fertigung
    • 3D-Druck (SLS)
    • Fremdvergabe (Nachbehandlung chemische Glättung / Metallisierung)
    • Laserstrahlaktivierung
    • Bestückung von Standardkomponenten
       

 

Was Du mitbringst

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Ingenieursstudium der Fachrichtungen Mechatronik oder Elektrotechnik (Master/Diplom)
  • Erfahrung bei der Auslegung von Elektronik
  • Erfahrung mit Additiver Fertigung
  • Grundlegende Kenntnisse im Programmieren
  • Softwarekenntnisse (Solid Works o. Ä., Altium o. Ä.)
  • Selbstständiges Denken und ausgeprägte Eigeninitiative
  • Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen
  • Bereitschaft, praktisch bei der Anlagenbedienung zu unterstützen
  • Führerschein Klasse B

 

Was Du erwarten kannst

  • Interessante und spannende Aufgaben in einem innovativen Arbeitsumfeld
  • Motiviertes dynamisches Team
  • Viel Gestaltungsspielraum
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit, Mitgründer eines Hightech-Start-Ups zu werden

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.  

Die Stelle ist befristet.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:


Herr Friedrich Proes

E-Mail: friedrich.proes@iapt.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Additive Produktionstechnologien IAPT 

www.iapt.fraunhofer.de 


Kennziffer: 26951                Bewerbungsfrist: 

 


Jobsegment: Project Manager, Technology