Ort:  Ingolstadt
Datum:  22.01.2023

WISS. MITARBEITER/IN IM BEREICH AUTONOME SYSTEME

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Anwendungszentrum »Vernetzte Mobilität und Infrastruktur« adressiert zukunftsweisende Fragestellungen zum automatisierten und vernetzten Fahren und Fliegen mit dem Ziel, mittels Künstlicher Intelligenz, einer hochperformanten V2X-Kommunikation sowie der Fusion von Sensordaten den Verkehr sicherer zu machen. Durch die Erweiterung in die dritte Dimension der Mobilität lassen sich langfristig der Transport von Gütern und die Beförderung von Personen erleichtern. Als KI Mobilitätsknoten Bayerns leistet der Standort dazu einen beachtlichen Beitrag.

 

Verstärken Sie unser Team im Bereich der Entwicklung neuer Algorithmen für die kooperative Umfelderkennung und Manöverplanung. Verwirklichen Sie sich in spannenden Projekten und begleiten Sie die Erforschung neuer Konzepte – von der Idee bis zum Test auf der Straße und in der Luft.

 

Was Sie bei uns tun

– Entwicklung von Algorithmen auf dem Gebiet der autonomen kooperierenden Systeme
– Forschung auf den Gebieten kooperative Sensordatenfusion und Manöverplanung
– Unterstützung bei Akquise und Verwertung von Projekten

 

Was Sie mitbringen

– wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) mit sehr guten Studienleistungen in Luft- und Raumfahrttechnik, Informatik, Mechatronik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Mathematik oder Physik o. ä.
– theoretisches und praktisches Wissen in der Algorithmen-Entwicklung und -Implementierung in mindestens einem der genannten Bereiche: Robotik, Zustandsschätzung/Sensor-Datenfusion, Maschinelles Lernen, Regelungstechnik
– hohe Motivation und Teamfähigkeit
– Fähigkeit, eigenverantwortlich im wissenschaftlichen Umfeld zu arbeiten
– kommunikationssichere Beherrschung der Sprachen Deutsch und Englisch

 

Was Sie erwarten können

– anspruchsvolle Forschung mit hohem Praxisbezug sowie viel Gestaltungs- und Entwicklungsspielraum
– hervorragende Weiterbildungsmöglichkeiten
– motivierte Teams in einer aufgeschlossenen Arbeitsatmosphäre, ausgestattet mit modernster Technik
– Unterstützung bei der Möglichkeit, aus Ihrer Forschungstätigkeit eine Promotion zu realisieren
– institutseigene wissenschaftliche Bibliothek
– betriebliche Altersvorsorge (VBL)
– flexible Arbeitszeiten

 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themenfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

 

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt in fünf Abteilungen mehr als 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

 

Das Fraunhofer-Anwendungszentrum »Vernetzte Mobilität und Infrastruktur« in Ingolstadt als neue Struktureinheit des Fraunhofer IVI wurde 2019 gegründet und nutzt insbesondere in seiner Startup-Phase die vorhandenen Synergien aus den Kompetenzen der THI und des Fraunhofer IVI. Geplant ist, in den kommenden Jahren weitere Technologiefelder in den Bereichen Autonome Systeme, Digitalisierung im Verkehr sowie Fahrzeug- und Verkehrssicherheit zu erschließen. 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. 

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Prof. Dr.-Ing. Klaus Kefferpütz: klaus.kefferpuetz@ivi.fraunhofer.de.


Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen gern Susann Störmer: susann.stoermer@ivi.fraunhofer.de.

Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI 

www.ivi.fraunhofer.de 


Kennziffer: IVI-2022-21                Bewerbungsfrist: