Ort:  Jena
Datum:  19.01.2023

Projektkoordinator*in & Wissenschaftskommunikator*in Photonische Quantentechnologien (IOF-2022-123)

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

 

Das Fraunhofer IOF ist Pionier in der angewandten Forschung zur Quantenphotonik und bietet innovative Lösungen für Wissenschaft und Industrie überall dort, wo Quantensysteme das Potenzial für revolutionäre Anwendungen haben. 


Sie wollen an der Schnittstelle von Industrie, Forschung und Politik mit Deeptech-Start-ups und Großunternehmen sowie Forschungseinrichtungen und Universitäten arbeiten und die Entwicklung von Quantentechnologien vorantreiben? Dann unterstützen Sie unser dynamisches Team an der Spitze der Quantenforschung und helfen Sie mit, die Quanten-Community und Industriepartner zu vernetzen, um ein leistungsstarkes Ökosystem zu etablieren.

 

Was Sie bei uns tun

  • Initiierung, Planung und Koordination von nationalen und internationalen wissenschaftlichen Kooperationen und Initiativen 
  • Entwicklung, Organisation und Gestaltung von Weiterbildungsmaßnahmen zu photonischen Quantentechnologien, bspw. Workshops, Vorträge und Netzwerkveranstaltungen 
  • Monitoring und Analyse von aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen, Technologien und Trends sowie Markt- und Anwendungspotentialen 
  • Unterstützung der Institutsleitung bei der Akquise von Großprojekten, insb. Prüfung und Aufbereitung von Informationen zu relevanten Förderprogrammen, Technologie- und Marktanalysen sowie Erarbeitung von Beschlussvorlagen
  • Unterstützung der Strategieentwicklung im Kontext von Fraunhofer, der EU und der nationalen Forschungslandschaft

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes MINT-Studium, z. B. der Physik, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar, idealerweise mit abgeschlossener Promotion im Bereich Photonik oder Quantentechnologie
  • Erfahrung in der Initiierung, Akquise, Leitung und der Koordination wissenschaftlicher Forschungsprojekte 
  • Erfahrung und Freude an der eigenverantwortlichen Organisation und Gestaltung von Vorträgen, Workshops und Weiterbildungsveranstaltungen 
  • Erfahrung im Verfassen, Koordinieren und Redigieren von wissenschaftlichen Texten in Deutsch und Englisch
  • Umfassende Erfahrung im Wissenschaftsmanagement und Technologiemanagement sowie im Bereich Wissenschaftskommunikation
  • Die Fähigkeit zu strategischem und interdisziplinärem Denken in Kombination mit einer strukturierten und präzisen Arbeitsweise
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamorientierung und Kommunikationsgeschick
  • Die Fähigkeit, sich in einem rasch entwickelnden Umfeld zurechtzufinden und dieses proaktiv mitzugestalten

 

Was Sie erwarten können

  • Ein hochinnovatives, dynamisches und internationales Forschungs- und Entwicklungsumfeld
  • Die Gelegenheit, regionale, nationale und internationale Netzwerke und Allianzen sowie die Zukunft der Quantentechnologien aktiv mitzugestalten
  • Zusammenarbeit mit führenden internationalen Expert*innen und Unternehmer*innen in einem Markt mit hohem Wachstumspotenzial
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modern ausgestatteten Arbeitsumfeld
  • Die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und interdisziplinären Team
  • Ein hohes Maß an Eigenverantwortung sowie persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Position ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF 

www.iof.fraunhofer.de 


Kennziffer: 61325                Bewerbungsfrist: 03.02.2023