Ort:  Jena
Datum:  26.09.2022

Technische*r Projektleiter*in im Bereich Photonische Quantentechnologie (IOF-2022-28)

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

 

Das Fraunhofer IOF ist Pionier in der angewandten Forschung zur Quantenphotonik. Es entwickelt wissenschaftliche und industrielle Anwendungen genau dort, wo quantentechnologische Systeme ihr revolutionäres Innovationspotenzial entfalten. Die Forschungsthemen reichen von photonischen Grundlagentechnologien bis hin zur Entwicklung kompletter Quantenkommunikations-, Quantenbildgebungs- und photonischer Quanteninformationsverarbeitungssysteme. Das Fraunhofer IOF bietet Zugang zur gesamten photonischen Prozesskette von der Grundlagenforschung in nichtlinearer Optik und moderner Fasertechnologie bis hin zu Nanofabrikation, Mikromontage und Systemintegration.

 

Was Sie bei uns tun

Wir suchen eine*n technische*n Projektmanager*in mit Hintergrund in Experimentalphysik, optischer Kommunikation oder Quantenwissenschaft zur Unterstützung unseres Teams bei Forschungsprojekten in den Bereichen

  • Photonische Quantensimulation und Quantencomputing
  • Quantenschlüsselaustauschsysteme für Glasfasernetze und/oder Freistrahllinks
  • Erzeugung verschränkter Photonen und Entwicklung von Quantenzuständen
  • Entwicklung feldtauglicher Quanten-Hardware

 

Folgende Aufgaben könnten dazu gehören:

  • Management von Forschungsprojekten im Bereich der photonischen Quantentechnologie.
  • Konzeption, Kommunikation und Durchführung des Projekts; Monitoring des Fortschritts und der Leistung; Ergreifen von Maßnahmen zur Lösung operativer Probleme und Minimierung von Verzögerungen.
  • Ermittlung, Entwicklung und Beschaffung der für die Durchführung des Projekts erforderlichen Ressourcen.
  • Sicherstellung der Koordination der Anforderungen mit F&E und externen/internen Partnern.
  • Erstellen/Steuern/Überwachen des Projektumfangs und Sicherstellen der Einhaltung der Projektziele.
  • Betreuung und Beratung der Projektmitarbeitenden und Unterstützung bei der Lösung von Problemen.
  • Förderung der anwendungsorientierten Forschung in der Quantentechnologie.
  • Koordinierung und Initiierung von Verbundforschungsprojekten.

 

Das Fraunhofer IOF bietet Zugang zur gesamten photonischen Prozesskette von der Grundlagenforschung in nichtlinearer Optik und moderner Fasertechnologie bis hin zu Nanofabrikation, Mikromontage und Systemintegration.

Erfolgreiche Bewerber*innen haben somit Forschungsmöglichkeiten in der Quanteninformationswissenschaft, der Technologieentwicklung, der angewandten Photonik und der Industrie.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.iof.fraunhofer.de/en/competences/quantum-technologies.html

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossene Promotion (oder ein gleichwertiger Abschluss) in Physik, Photonik, Lasertechnologie oder einem eng verwandten Forschungsgebiet. Bewerber*innen sollten außerdem über Forschungserfahrung in der Quantentechnologie oder in verwandten Forschungsbereichen verfügen.
  • Begeisterung für die Übernahme von Projektverantwortung in einem Team mit Mitarbeitenden aus dem akademischen Bereich und der Industrie.
  • Bewerber*innen sollten über ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten verfügen und in der Lage sein, klare Aufzeichnungen zu führen, selbständig zu arbeiten und kooperative Forschungstätigkeiten und Demonstrationen zu koordinieren.
  • Die Fähigkeit, wissenschaftliche Veröffentlichungen und Forschungsanträge vorzubereiten und Ergebnisse auf lokalen, nationalen und internationalen Forschungskonferenzen und Messen zu präsentieren.
  • Grundkenntnisse des agilen Projektmanagements (vorzugsweise Scrum und/oder Kanban), idealerweise mit Projektmanagement-Zertifizierung (vorzugsweise CAPM, PMP oder Lean Six Sigma).
  • Sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Englisch.

 

Forschungserfahrung in einem der folgenden Bereiche ist von großem Vorteil:

  • Photonische Technologie
    • Lasertechnik, Pulsformung und elektrooptische Modulation, photonische Integration
    • Nichtlineare Optik, optische parametrische Oszillatoren, Frequenzkämme
  • Quanteninformationsverarbeitung
    • Kontinuierlich-variable Quanteninformationsverarbeitung
    • Quanteninformationsverarbeitung in Clusterzuständen
  • Quantenkommunikation
    • Quantenkryptographie, Quantenzufallszahlengenerierung
    • Quantenschlüsselaustausch in Glasfasernetzen und/oder Freistrahllinks
  • Experimentelle Quantenoptik
    • Gepresstes Licht, verschränkte Photonen und Einzelphotonenerzeugung
    • Einzelphotonen-Detektionstechnologie (SSNSPD, TES, SPAD)

 

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in einem kollegialen, aufgeschlossenen Team an einem gut ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Persönliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in anspruchsvollen F&E-Projekten
  • Networking mit führenden Industriepartnern und Forschungsgruppen
    • Zugang zu modernster Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur:
    • Technische Einrichtungen (Fasertechnologie, Nanofabrikation)
    • Glasfasernetz und eine 40 km lange Labor zu Labor Glasfaserverbindung für Feldversuche und Use-Case Entwicklung im Bereich der Quantenkommunikation
    • Optisches Testfeld im freien Raum für die Quantenkommunikation über Satellit
  • Flexible Arbeitszeiten und ein familienfreundlicher Arbeitsplatz

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird durch uns angestrebt.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF 

www.iof.fraunhofer.de 


Kennziffer: 16761                Bewerbungsfrist: 07.10.2022

 


Jobsegment: Six Sigma, Lean Six Sigma, Project Manager, Web Design, Developer, Management, Technology, Creative