Ort:  Jena
Datum:  10.05.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Mikro- & Nanostrukturierte Optik (IOF-2022-64)

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

 

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena betreibt anwendungsorientierte Forschung in der optischen Systemtechnik im direkten Auftrag der Industrie und im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundprojekten. Das Leistungsangebot des Fraunhofer IOF umfasst Systemlösungen, beginnend mit neuen Designkonzepten über die Entwicklung von Technologien, Fertigungs- und Messverfahren bis hin zum Bau von Prototypen und Pilotserien für Anwendungen im Wellenlängenbereich von Millimeter bis Nanometer.

Die Arbeitsgruppe „Center for Advanced Micro- and Nano-Optics“ (CMN-Optics) beschäftigt sich mit dem Design, der Herstellung und Charakterisierung anspruchsvoller diffraktiver optischer Elemente. Die verwendete Kerntechnologie ist die Elektronenstrahllithographie, bei der Strukturen mit Nanometerpräzision in eine Resistmaske belichtet und durch nachgelagerte Ätzprozesse in ein Substrat übertragen werden. Die so gefertigten Beugungsgitter, Hologramme und Strahlformer finden Anwendung in der Raumfahrt, Astronomie und Laserindustrie.

 

Zur Unterstützung der Arbeitsgruppe suchen wir eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in  für das Design und die Entwicklung der Herstellungstechnologie für integriert-optische Komponenten, die in photonischen Quantenanwendungen eingesetzt werden sollen.

 

Was Sie bei uns tun

Im Rahmen des Projektes RAINBOW soll die Technologie für die Realisierung komplexer Photonic-Integrated-Circuits (PICs) auf Basis von Lithiumniobate-on-Insulator (LNoI) Substraten weiterentwickelt werden. Sie übernehmen dabei ins Besondere folgende Aufgaben:

 

  • Design integriert-optischer Elemente entsprechend anwendungsspezifischer Anforderungen, speziell von Wellenleiterbauelementen auf LNoI-Basis
  • Weiterentwicklung bestehender lithographischer Herstellungsverfahren mit Schwerpunkt auf der Minimierung der herstellungsbedingten Wellenleiterverluste
  • Entwicklung und Anpassung der Herstellungstechnologie zur elektrischen Ansteuerung integriert-optischer Funktionen (Amplituden-/Phasenmodulation)
  • Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen am Leistungszentrum Photonik im Bereich der integriert-optischen Komponentenentwicklung
  • Veröffentlichung bzw. Präsentation von Forschungsergebnissen in referierten Zeitschriften und auf Kongressen
  • Planung, Koordination und Abwicklung von Projekten aus technischer, terminlicher und vertraglicher Sicht
  • Akquisition und Leitung von Kundenprojekten

 

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt mit Promotion aus dem Bereich Physik, Optik, Ingenieurwissenschaften oder einer vergleichbaren Richtung. 
  • Sie können Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich Mikro- und Nanostrukturtechnologie, bevorzugt in der Elektronenstrahllithografie, vorweisen. 
  • Idealerweise konnten Sie bereits erste Erfahrungen in der Modellierung und Charakterisierung integriert optischer Bauelemente sowie in der (Hochfrequenz-)Elektronik sammeln. 
  • Sie besitzen ein hohes technisches Verständnis sowie ausgeprägte analytische Fähigkeiten. 
  • Eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie eine selbstständige, pro-aktive, kreative und sorgfältige Arbeitsweise zeichnen Sie aus. 
  • Da das Fraunhofer IOF vielfältig auf internationaler Ebene arbeitet, setzen wir sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift voraus.

 

Was Sie erwarten können

  • Eigenverantwortliches Arbeiten sowie persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten in anspruchsvollen und praxisnahen FuE-Projekten
  • Vernetzung mit erstklassigen Industriepartnern
  • Modern ausgestattetes Arbeitsumfeld 
  • Flexible Arbeitszeiten und einen familienfreundlichen Arbeitsplatz

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF 

www.iof.fraunhofer.de 


Kennziffer: 33127                Bewerbungsfrist: 31.05.2022