Ort:  Karlsruhe
Datum:  02.12.2022

Masterarbeit "Umweltauswirkungen von Dämmmaterialien bei Sanierung des Gebäudebestands"

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer ISI in Karlsruhe ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft.


Die Stelle ist im Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme angesiedelt und ab dem 01. März 2023 zu besetzen.

 

Was Du bei uns tust

Die Strategie zur Renovation Wave soll die Energieeffizienz von Gebäuden in der EU verbessern. Hierfür ist die Dämmung von Bestands- und Neubauten notwendig. Der steigende Bedarf an Dämmmaterialien kann zu höheren Energiebedarfen und Treibhausgasemissionen bei der industriellen Herstellung führen. Um diese Auswirkungen für die Industriesektoren zu quantifizieren, erstellen wir im Rahmen des EU H2020-Projektes newTRENDs modellgestützte Untersuchungen von Materialflüssen und -beständen. Somit kann die Energieeffizienzsteigerung im Gebäudesektor den Energiebedarfen und Treibhausgasemissionen des Industriesektors gegenübergestellt werden.

 

Im Rahmen der Masterarbeit sollen relevante Dämmmaterialien für die Sanierung des Gebäudebestands in der EU identifiziert (Material, Einsatzbereiche), analysiert (Eigenschaften, Umweltauswirkungen) und quantifiziert (Mengenabschätzung) werden. Hierfür sind unterschiedliche methodische Ansätze sowie Datengrundlagen notwendig. Dies umfasst sowohl Literatur-, Lebenszyklus- und Materialflussanalysen.

 

Was Du mitbringst

  • Immatrikulierte*r Studierende*r mit abgeschlossenem Bachelorstudium Umweltwissenschaften, (Wirtschafts-) Ingenieurwissenschaften o.ä.
  • Kenntnisse relevanter Methoden, wie bspw. Materialfluss- oder Lebenszyklusanalyse
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Gute Kenntnisse in MS Office und Python von Vorteil
  • Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit sowie lösungs- und ergebnisorientiertes Arbeiten

 

Was Du erwarten kannst

  • Interdisziplinarität: In unseren Projektteams arbeiten Mitarbeiter*innen verschiedenster Fachrichtungen zusammen. So werden unterschiedliche Ansätze, Denkweisen und Methoden eingebracht und unsere Projekte interdisziplinär bearbeitet.
  • Arbeiten im Team: Bei uns arbeitest Du selbstständig in motivierten Teams. Unsere flache Führungshierarchie unterstützt das eigenverantwortliche Arbeiten unserer Mitarbeitenden.
  • Infrastruktur: Unsere Arbeitsplätze sind mit neuester funktionsgerechter Technik ausgestattet.
  • Flexibilität: Am Fraunhofer ISI gibt es flexible Arbeitszeiten, die auf die Studienbedürfnisse abgestimmt sind.
  • Chancengleichheit und Diversity: Unterschiedliche Erfahrungen sind Antrieb für kreative Ideen und Konzepte und damit für Innovationen. Vielfalt ist daher eine Bereicherung für die Arbeit bei Fraunhofer. Bei uns setzen sich Teams möglichst ausgewogen zusammen - aus verschiedenen Geschlechtern, Altersstufen, Kulturen und Fachrichtungen.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Die Stelle  ist voerst 6 Monate befristet. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Meta Thurid Lotz

Telefon +49 721 6809-579

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI 

www.isi.fraunhofer.de 


Kennziffer: 32427                Bewerbungsfrist: 31.01.2023