Ort:  Kassel
Datum:  12.11.2022

Gruppenleitung im Bereich Netzplanung und Netzbetrieb - Schwerpunkt Netzautomatisierung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

 

Was Sie bei uns tun

Im Rahmen der Neustrukturierung des Forschungsbereichs Netzplanung und Netzbetrieb suchen wir Sie als Gruppenleiter*in der neuen Forschungsgruppe Dezentrale Netzautomatisierung.

Sie verantworten als Gruppenleiter*in die Ausgestaltung und Führung der neuen Forschungsgruppe, die sich aus bereits bestehenden Projekten und Mitarbeitenden zusammensetzt. Die Forschungsgruppe umfasst derzeit acht Mitarbeitende und Sie werden in enger universitärer Kooperation arbeiten. Sie erarbeiten mit Ihrer Forschungsgruppe innovative Lösungen zur Automatisierung von elektrischen Netzen in Mittel- und Niederspannung. Hierbei sollen u. a. Methoden aus den Bereichen Optimierung, Maschinelles Lernen/ Künstliche Intelligenz, Regelung sowie Zustandsbestimmung zur automatisierten Entscheidungsfindung und autonomen Koordinierung von Netzflexibilitäten betrachtet und genutzt werden. Darüber hinaus soll vorhandene Laborinfrastruktur zur experimentellen Untersuchung von Automatisierungskonzepten ausgebaut und eingesetzt werden.

 

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Elektrotechnik/ Energietechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbarer Fachrichtung
  • Mehrjährige Erfahrung im Themenfeld Netze und Automatisierung
  • Leitungserfahrung, z. B. als Projektleitung, Teamleitung, etc. wünschenswert
  • Erfahrung im Bereich Modellierung und Simulation elektrischer Netze
  • Erfahrungen mit Optimierungsmethoden, Maschinellem Lernen/ Künstliche Intelligenz, Kommunikationstechnologien sowie dezentrale Verarbeitung und Berechnung großer Datenmengen sind von Vorteil
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse, Ihre Ideen einzubringen und die Motivation zur Gestaltung einer neuen Forschungsgruppe
  • Interesse an erneuerbaren Energien und dem Gelingen der Energiewende

 

Was Sie erwarten können

  • Eine spannende Führungsaufgabe in einem interdisziplinären Umfeld in der angewandten Forschung
  • Kooperationen in Forschungs- und Industrieprojekten auf nationaler und internationaler Ebene
  • Hoch motivierte und engagierte Mitarbeitende mit breiter fachlicher Expertise in einer persönlichen Arbeitsatmosphäre
  • Mitgestaltung des wichtigsten Transformationsprozesses der Energiewende
  • Ein Forschungsinstitut mit vielfältigen Forschungsschwerpunkten und Möglichkeiten zur internen Vernetzung in einem attraktiven Neubau nahe des Kasseler Kulturbahnofes
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfangreiche Möglichkeiten zum Home-Office
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch vielfältige Angebote zur Weiterqualifizierung
  • Integrative Zusammenarbeit mit der TU Dortmund sowie der Universität Kassel und Nutzung der Vorteile einer universitären Anbindung
  • Möglichkeiten zur Promotion (sofern nicht bereits vorhanden)

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.
 
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Stelle kann auch in Teilzeit oder als Job-Sharing besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Matthias Lenz
Telefon: +49 561 7294-209

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE 

www.iee.fraunhofer.de 


Kennziffer: 6883                Bewerbungsfrist: 31.12.2022